karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

Turniere 2013

7. offenes internationales IFK Turnier Bulgarien

Am Freitag, 13. Dezember 2013, reiste Juniorenkumite-Nationalmannschaft nach Sofia. Aus unserem Dojo reisten Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, als Kämpferin und Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, als Coach mit.

Am Samstag um 08.30 Uhr wurden wir mit Bussen ins Dorf Gorna Malina gebracht. In der neuen Turnhalle trafen insgesamt 225 Karatekas aus den Organisationen Shinkyokushinkai, Kyokushinkan und der IFK ein. Die teilnehmenden neun Nationen waren aus Armenien, Griechenland, Israel, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Ungarn und Bulgarien. Gekämpft wurde auf zwei Mattenfeldern. Um 10.30 Uhr begann das Turnier. Da unsere Karatekas in den letzten Grössenkategorien kämpften, hiess es immer wieder „sich in Geduld üben“. Um ca. 18.30 Uhr war es dann soweit und sie konnten endlich auf die Matten. Gekämpft wurde im Kyokushinkai-Modus 2 Minuten / 1 Minute / Gewichtsentscheid 3 kg / 1 Minute Enchosen. Als Ausrüstung waren Helm, Brustschutz für Girls - Tiefschutz für Boys, Handschuhe und Schienbeinristschützer vorgeschrieben. Sieben Karatekas traten in der Kategorie Girls 1997 - 1995 / - 60 kg an.

       Sempai Tanja verlor knapp nach der vollen Kampfzeit von vier Minuten mit 2 : 3 Schiedsrichterentscheid gegen die Israelin Eden Koen, was ihr Ausscheiden bedeutete.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Niveau sehr gut war. Neue Erfahrungen konnten zweifelsohne gewonnen werden. Unsere Karatekas wuchsen als kompaktes Team zusammen, wodurch sie mit der „Lektion Warten und Geduld“ gut umgehen konnten. Die gegenseitige Unterstützung und das allgemeine Verhalten waren hervorragend. Neue internationale Kontakte konnten geknüpft werden. Wir danken der IFK Bulgarien für die Organisation des Turniers und für die wertvollen Erfahrungen. Der detaillierte Bericht und die Ranglisten sind in der Homepage www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 

24. Kolibricup

Am Sonntag, 08. Dezember 2013, wurde der 24. Kolibricup vom Dojo Wohlen ausgetragen. 42 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz, Trimmis und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen August bis November 2013, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen bestanden wiederum aus den drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross.

In der Kategorie +4. Kyu waren 14 Karatekas aus den Dojos Chur, Goldach - Tübach, Ilanz und Trimmis am Start. Sie mussten in derselben Zeitspanne ebenfalls mindestens an einem Training teilgenommen haben. Für sie zählten weder die Kampfpunkte noch mussten sie Katas laufen. Die Aufteilung erfolgte in Pools, wobei zum Schluss die Poolsieger um den ersten Platz gegeneinander kämpfen mussten. Bei Punktegleichstand zählte es zu Gunsten des tieferen Grades. Erfolgte hier auch Gleichstand, so gewann der jüngere Karateka.

In der Kategorie Koykushinkai waren aus dem Dojo Chur keine teilnehmenden Karatekas.

Shihan Edi Gabathuler übernahm die Schiedsrichtereinteilungen und war Schiedsrichterchef. Aus unserem Dojo richteten zusätzlich Sensei Rolf Imhof und Sempai Fritz Trautmann. Im Klicker war Sensei Toni Gansner als Coach tätig. Das Abschneiden der Churer Karatekas ist folgendermassen:

  •            Kategorie Klein (13 Karatekas):

  1. Rang:   Liam Schönenberger (Ilanz)

24,90 Punkte

 

  2. Rang:   Lisa Mattheiss (Trimmis)

23,10 Punkte

  3. Rang:   Scott Schönenberger (Ilanz)

23,00 Punkte

  4. Rang:   Samira Janka (Chur)

22,90 Punkte

 

  9. Rang:   Carolina Raschein (Chur)

17,25 Punkte

 

 

  •           Kategorie Mittel (15 Karatekas):

  1. Rang:   Alanis Schönenberger (Ilanz)

25,25 Punkte

 

  2. Rang:   Kimi Döbele (Goldach - Tübach)

23,40 Punkte

  3. Rang:   Lucas Freitas (Ilanz)

21,85 Punkte

 

  5. Rang:   Tenzin Norsang (Chur)

21,65 Punkte

 

  6. Rang:   Aron Janka (Chur)

20,90 Punkte

 

 

  •           Kategorie Gross (14 Karatekas):

  1. Rang:     Luca Remo Gansner (Chur)

24,90 Punkte

 

  2. Rang:   David Gauch (Wohlen)

23,00 Punkte

  3. Rang:   Raoul Keusch (Wohlen)

22,90 Punkte

 

  7. Rang:   Alessia Albanesi (Chur)

20,10 Punkte

 

 

  •           Kategorie + 4. Kyu (14 Karatekas):

  1. Rang:   Sergio Laim (Chur)

  2. Rang:   Sutharshan Thavarasah (Chur)

  3. Rang:   Raphael Cajacob (Chur)

  4. Rang:   Nadja Gansner (Chur)

  11. Rang: Kalani Badurek (Chur)

Wir danken allen Personen, welche zum Gelingen des 24. Kolibricups beigetragen haben. Die detaillierten Ranglisten sind in der Homepage der IFK Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 

Kumite Schweizermeisterschaft

Am Samstag, 16. November 2013, organisierte das Dojo Anglikon die Schweizermeisterschaft im Kämpfen in der Turnhalle Hofmatten in Wohlen. Das Turnier wurde in den Kategorien Clicker Einzel und Team sowie Junioren und Elite Kyokushin ausgetragen. Unsere Karatekas kämpften im Clicker Einzel und im Team. Mit dabei waren Raphael Cajacob, Sutharshan Thavarasah, Nadja Gansner, Sergio Laim und Luca Gansner (Team Chur 1). Aus Kalani Badurek, Aron Janka, Kowthan Sivanantham, Alex Arthur Chandran und Noel Patscheider bestand das Team Chur 2. Sempai Tanja Gabathuler nahm in der Kategorie Junioren Damen Kyokushinkai + 58 kg teil. Da auf drei Feldern gekämpft wurde, amteten Shihan Edi Gabathuler, Kohai Andreas Janka und Kohai Fabian Cajacob als Coach. Standardgemäss war Sensei Anton Gansner als Schiedsrichterchef und Turnierrichter zuständig. Sensei Rolf Imhof war ebenfalls als Richter tätig.

In der Kategorie Clicker Knaben waren 47 (letzes Jahr 42) Karatekas am Start:

  •        Noel hatte zu Beginn ein Freilos. Danach verlor er seinen Kampf gegen Elik Egger aus Obwalden.

  •        Auch Aron hatte anfänglich ein Freilos. Nachfolgend unterlag er gegen Michael Ott aus dem Dojo Kriens.

  •        Alex verlor gegen Rafael Pereira aus dem Dojo Ilanz.

  •        Rapheal konnte am Anfang von einem Freilos profitieren. Danach unterlag er Ivan Rizzuto aus Goldach/Tübach.

  •        Sutharsan  hatte anfänglich ebenfalls ein Freilos. Folglich besiegte er Aaron Mazzetta aus dem Dojo Ilanz und Meverick Egger aus Obwalden. Im Viertelfinal unterlag er seinem Dojokollegen Sergio.

  •        Sergio hatte zu Beginn ein Freilos. Folglich besiegte er Leander Etter aus dem Dojo Ilanz und Kimi Döbele aus aus dem Dojo Goldach/Tübach. Im Viertelfinal gewann er gegen Dojokollegen Sutharshan. Im Halbfinal unterlag er Marcel Otz aus dem Dojo Trimmis, was für ihn den 3. Platz bedeutete - herzliche Gratulation.

  •        Luca besiegte Lucas Freitas aus dem Dojo Ilanz. Danach gewann er gegen Cyrill Ettlin aus Obwalden. In der folgenden Begegnung unterlag er Nicolas Stöckli aus dem Dojo Trimmis.

  •        Kowthan verlor seine erste Begegnung gegen Bojan Mitrovic aus dem Dojo Ilanz.

Die Resultate der Kategorie Clicker Knaben:

1. Rang:            Robel Schönenberger, Kyokushinkai Karate Ilanz

2. Rang:            Marcel Otz, Kyokushinkai Karate Trimmis

3. Rang:            Sergio Laim, Kyokushinkai Karate Chur

3. Rang:            Andi Richli, Karate Do Obwalden

 

In der Kategorie Clicker Mädchen waren 24 (letztes Jahr 27) Karatekas am Start:

  •        Nach einem Freilos gewann Nadja gegen Jolein Odermatt, Matea Janjic und Virginia Ney alle aus dem Dojo Kriens. Im Final unterlag sie nach einem packenden Kampf Chiara Marbacher aus dem Dojo Kriens, was den 2. Platz und den Titel der Vizeschweizermeisterin bedeutete - herzliche Gratulation.

  •        Nach einem Freilos gewann Kalani gegen Anna Sieber aus dem Dojo Obwalden. Danach besiegte sie Andrina Küchler aus Kriens. Im Halbfinal unterlag sie der späteren Schweizermeisterin Chiara Marbacher, was den 3. Platz für sie bedeutete - herzliche Gratulation.

Die Resultate der Kategorie Clicker Mädchen:

1. Rang:            Chiara Marbacher, Kyokushinkai Karate Kriens

2. Rang:            Nadja Gansner, Kyokushinkai Karate Chur

3. Rang:            Kalani Badurek, Kyokushinkai Karate Chur

3. Rang:            Virginia Ney, Kyokushinkai Karate Kriens

 

Nachfolgend an die Kategorie Einzel waren 14 (letztes Jahr 13) Mannschaften am Start:

  •        Das Team Chur 2 traf auf das Team Kriens 2. Nachdem es Unentschieden hiess, gelang es unserem Team mit dem Stichkampf weiterzukommen. Im Viertelfinal unterlag dem Team Obwalden 1, was das Aus bedeutete.

  •        Chur 1 konnte von einem Freilos profitieren. Danach besiegte es das Team Obwalden 2 mit 5 :0. In der Folge konnten sie Ilanz 1 mit zwei Unentschieden und 2 : 1 Punkten besiegen. Das Final war ein Bündner Derby zwischen Chur 1 und Trimmis. Mit einem Unentschieden und 3 : 1 Punkten ging der Sieg klar an Chur 1. Chur 1 errang verdient den Titel Schweizermeister Mannschaft Clicker - herzliche Gratulation.

Die Resultate der Kategorie Clicker Team:

1. Rang:            Chur 1

2. Rang:            Trimmis

3. Rang:            Karate Do Obwalden 1

3. Rang:            Ilanz 1

 

Sempai Tanja nahm in der Kategorie Junioren Kyokushinkai Damen + 58 kg teil. Da sich in dieser Kategorie zwei Karatekas angemeldet hatten, konnte nicht im "Round-Robin-System" gekämpft werden, sondern die Kampfzeit wurde auf maximal 2 x 2 Minuten festgelegt:

  •         Sempai Tanja stand somit ihrer Freundin Angela Felber aus dem Dojo Anglikon gegenüber. Nach einem packenden Kampf von 2 Minuten entschieden sich alle Schiedsrichter für Unentschieden. Dies bedeutete weitere zwei Minuten. In dieser Kampfsequenz gelang es Sempai Tanja immer wieder konstant schlagend nach vorne zu gehen. Am Ende entschieden sich die Richter mit 4 : 1 Stimmen für Sempai Tanja was den Titel der Schweizermeisterin bedeutete - herzliche Gratulation.

Die Rangliste der Kategorie Junioren Damen Open:

1. Rang:            Sempai Tanja Gabathuler, Kyokushinkai Karate Chur

2. Rang:            Angela Felber, Karateclub Anglikon

 

Am 14. Dezember 2013 findet in der Arena Armeec in Sofia / Bulgarien das Juniorenturnier im Kyokushinkai statt. Bezug nehmend darauf nahmen Shihan Edi Gabathuler und Sempai Karin Wehrmüller die Selektionen des Juniorenkaders vor. Auf Grund ihrer Leistung wird Sempai Tanja unser Dojo dort vertreten.

Wir danken allen, die zum Gelingen der Kumiteschweizermeisterschaft in Wohlen beigetragen haben. Weitere Details sind nächstens in unseren Schweizerischen Homepage unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 

Severn Challenge - Cup of Europe 2013

Vom 18. bis zum 21. Oktober 2013 fand in London/GB das internationale Junioren Turnier „Severn Challenge“, an dem die Nationen England, Wales, Holland, Irland, Israel und die Schweiz teilnahmen, statt. Das Turnier wurde durch Shihan Andrew Turner (England) organisiert.

Aus unserem Dojo nahmen Raphael Cajacob, Nadja Gansner, Sergio Laim und Sutharshan Thavarasah als Kämpfer sowie Sensei Toni Gansner als Coach teil. Die gesamte Schweizer Delegation umfasste 18 Personen. Das Turnier fand am Samstag, 19. Oktober, in Cheshunt, das nördlich von London liegt, statt. In der Disziplin Clicker fanden ausschliesslich Mannschaftskämpfe statt:

  • In der ersten Runde besiegten die Schweizer Holland mit 7:0 Siegen.

  • In der zweiten Runde verloren die Schweizer 2:5 gegen Wales.

  • In der dritten Runde verloren die Schweizer knapp mit 3:4 gegen England.

  • In der letzten Runde besiegten wir Irland mit 5:2.

  • In der Gesamtbilanz erkämpfte sich das Team den ausgezeichneten dritten Platz.

Sämtliche Karatekas zeigten in allen Kämpfen eine sehr starke Leistung. Besonders der Kampfgeist und das „annehmen der internationalen Härte“ der Kämpfer hat beeindruckt! Am gleichen Turnier wurden auch Kämpfe in der Disziplin „Kyokushinkai Junioren“ durchgeführt. Diese Resultate sind auf der Homepage unseres Verbandes unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

  

12. Calandacup 2013

Am zwölften dojointernen Turnier vom Samstag, 21. September 2013, nahmen total 29 Karatekas in den Kategorien Klein, Mittel und Gross teil. Für die Wertung zählten  die letzten 12 Donnerstagstrainings, wodurch alle vom Weissgurt an dieselben Voraussetzung hatten. Pro besuchtes Training gab es ein Punktebonus
von 0,25. Dies bedeutete beispielsweise, dass vier besuchte Unterrichtseinheiten einem gewonnen Kampf entsprachen.

Als Kampfrichter waren folgende Karatekas im Einsatz:

Ø    Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sensei Toni Gansner, 4. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Kohai Désirée Hartmann, 2. Kyu, Kyokushinkai Karate Chur

Die Katas wurden von 5,0 bis 7,0 Punkten bewertet. Es zählte der Durchschnitt der Pflicht- und Wahlkatas. Diese wurden von fünf Richtern bewertet, wobei pro Kata die höchste und tiefste Bewertung als Streichnote galt.

Zum Schluss wurden die so genannten Klickerkämpfe, welche gemäss Reglement zum Schutz der Karatekas keinen Kontakt erlauben, ausgetragen. Für ein Freilos und für jeden gewonnen Kampf erhielt der siegende Karateka einen Punkt. Diese Punkte wurden wiederum mit den Trainingsbonus- und den Katapunkten zusammengezählt. Bei Punktegleichstand für die ersten drei Plätze zählte: 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen, wobei dies lediglich für die ersten drei Podestplätze vorgesehen gewesen wäre.

Das Ziel war die Motivation und Belohnung für besuchte Unterrichtsstunden, die Eruierung des körperlichen und geistigen Zustandes der Karatekas durch die Katas sowie die Förderung des Kampfgeistes. Allen teilnehmenden Karatekas wurde zudem noch eine Medaille überreicht. Die Resultate:

  •            Kategorie Klein (10 Karatekas):

1. Rang:    Janka Samira

 

25,05 Punkte

2. Rang:    Hamakarim Hovar

 

21,50 Punkte

3. Rang:    Cajacob Dario

 

21,00 Punkte

4. Rang:    Raschein Carolina

 

19,20 Punkte

5. Rang:    Brenner Saskia

 

19,15 Punkte

6. Rang:    Laino Gomez Noé

 

19,00 Punkte

7. Rang:    Höhener Andrés

 

18,75 Punkte

7. Rang:    Arangio Jacopo

 

18,75 Punkte

9. Rang:    Kollegger Sina

 

18,70 Punkte

10. Rang:  Däscher Joel

 

18,00 Punkte

 

  •            Kategorie Mittel (10 Karatekas):

1. Rang:    Janka Aron

 

26,50 Punkte

2. Rang:    Norsang Tenzin

 

23,50 Punkte

3. Rang:    Patscheider Noel

 

22,80 Punkte

4. Rang:    Kohler Tobias

 

22,05 Punkte

5. Rang:    Kollegger Timy

 

21,15 Punkte

6. Rang:    Cancedda Vada

 

20,60 Punkte

7. Rang:    Dickenmann Olivia

 

19,95 Punkte

8. Rang:    Cavegn Tanja

 

19,15 Punkte

9. Rang:    Mattli Andri

 

19,05 Punkte

10. Rang:  Flores Raphael

 

18,55 Punkte

 

  •            Kategorie Gross (9 Karatekas):

1. Rang:    Cajacob Raphael

 

25,85 Punkte

2. Rang:    Laim Sergio

 

24,90 Punkte

3. Rang:    Thavarasah Sutharshan

 

24,30 Punkte

4. Rang:    Gansner Nadja

 

22,95 Punkte

5. Rang:    Gansner Luca Remo

 

22,85 Punkte

6. Rang:    Badurek Kalani

 

22,55 Punkte

7. Rang:    Albanesi Alessia

 

21,65 Punkte

8. Rang:    Arthur Chandran Alex

 

21,25 Punkte

9. Rang:    Aziri Fiona

 

19,65 Punkte

Wir danken den Kampfrichtern sowie allen Helferinnen und Helfern herzlich für ihren "Samstagseinsatz". Ohne eure Unterstützung wäre es nicht möglich ein Turnier durchzuführen. Es war super und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf euch zählen können.

 

Ichi Geki Cup 2013

Am Samstag, 29. Juni 2013, wurde der dritte Ichi Geki Cup durch das Dojo Wettingen ausgetragen. Als Voraussetzung durften die Karatekas nach dem achtzehnten Altersjahr im Kyokushinkai an höchstens drei Turnieren teilgenommen haben. Als Mindestgrad wurde der 8. Kyu vorgeschrieben.

Insgesamt 14 Karatekas hatten sich in der Turnhalle der Kantonsschule Wettingen fürs Turnier eingefunden. Aus unserem Dojo startete Andreas Janka (AJ), 3. Kyu, in der Kategorie Herren -80 kg. Gecoacht wurde AJ durch Sensei Toni Gansner, 4. DAN. Als Schiedsrichter war Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, im Einsatz.

  • Kategorie Herren - 80 kg (4 Karatekas):

In der ersten Begegnung traf Kohai Andreas auf Sempai Ramon Pfister aus dem Dojo Wohlen. Andreas gewann diesen Kampf eindeutig nach 2 Minuten und erzielte somit seine ersten beiden Punkte. Sempai Ramon konnte danach leider keine weiteren Kämpfe mehr bestreiten.

Im zweiten Durchgang traf Andreas auf den Anglikoner Benjamin Karasek. Nach 2 Minuten hartem Fight gewann Andreas auch diesen Kampf.

In der dritten Runde kämpfte Andreas gegen den Anglikoner Kurtis Kurtisoski. Kurtis bestritt gegen Andreas seinen ersten Kampf in diesem Turnier, was ein klaren Vorteil war. Nach zwei Minuten entschieden die Schiedsrichter etwas überraschend zu Gunsten von Kurtis.

Somit erreichte Andreas den hervorragenden 2. Platz, herzliche Gratulation. Die Rangliste:

1. Rang

Kurtis Kurtisoski, Dojo Anglikon

5 Punkte

2. Rang

Andreas Janka, Kyokushinkai   Karate Chur 

4 Punkte

3. Rang

Benjamin Karasek, Dojo Anglikon

3 Punkte

4. Rang

Sempai Ramon Pfister, Dojo Wohlen

0 Punkte

Wir danken den Schiedsrichtern und den Karatekas des Dojos Wettingen für ihren Einsatz. Es war ein tolles Turnier und wir konnten sicherlich alle mit einigen neuen Karateerfahrungen nach Hause kehren.

 

23. Kolibricup

Am Sonntag, 16. Juni 2013, wurde der 23. Kolibricup vom Dojo Ilanz - wiederum bei schönstem Wetter - in Schluein ausgetragen. 54 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz, Trimmis und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen Januar bis Juni 2013, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen bestanden wiederum aus den drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross.

In der Kategorie +4. Kyu waren 11 Karatekas aus den Dojos Chur, Goldach - Tübach, Ilanz, Trimmis und Wohlen am Start. Sie mussten in derselben Zeitspanne ebenfalls mindestens an einem Training teilgenommen haben. Für sie zählten weder die Kampfpunkte noch mussten sie Katas laufen. Die Aufteilung erfolgte in Pools, wobei zum Schluss die Poolsieger um den ersten Platz gegeneinander kämpfen mussten. Bei Punktegleichstand zählte es zu Gunsten des tieferen Grades. Erfolgte hier auch Gleichstand, so gewann der jüngere Karateka.

In der Kategorie Koykushinkai lag drei Anmeldungen bei den Damen und drei bei den Herren vor.

Sensei Toni Gansner übernahm die Schiedsrichtereinteilungen. Aus unserem Dojo richteten zusätzlich Shihan Edi Gabathuler, Sensei Rolf Imhof, Sempai Fritz Trautmann und Sempai Marcel Schäpper. Im Klicker waren Kohai Andreas Janka und Kohai Fabian Cajacob als Coach tätig. Im Kyokushinkai Damen war Shihan Edi Coach. Das Abschneiden der Churer Karatekas ist folgendermassen:

  •            Kategorie Klein (19 Karatekas):

  1. Rang:   Alanis Schönenberger (Ilanz)

27,15 Punkte

 

  2. Rang:   Sven Hofer (Wohlen)

24,40 Punkte

  3. Rang:   Lisa Mattheiss (Trimmis)

23,60 Punkte

  5. Rang:   Aron Janka (Chur)

22,85 Punkte

 

  6. Rang:   Tenzin Norsang (Chur)

22,75 Punkte

 

  8. Rang: Samira Janka (Chur)

22,60 Punkte

 

  11. Rang: Carolina Raschein (Chur)

21,05 Punkte

 

 

  •           Kategorie Mittel (17 Karatekas):

  1. Rang:   Sina Mattheiss (Trimmis)

26,20 Punkte

 

  2. Rang:   David Gauch (Wohlen)

24,80 Punkte

  3. Rang:   Kim Döbele (Goldach - Tübach)

23,45 Punkte

 

  7. Rang:   Noel Patscheider (Chur)

21,85 Punkte

 

 

  •           Kategorie Gross (18 Karatekas):

  1. Rang:   Raoul Keusch (Wohlen)

26,30 Punkte

 

  2. Rang:   Lukas Brändli (Wohlen)

25,30 Punkte

  3. Rang:   Trim Hasanaj (Wohlen)

24,70 Punkte

 

  5. Rang:   Kalani Badurek (Chur)

23,65 Punkte

 

  10. Rang: Luca Remo   Gansner (Chur)

21,65 Punkte

 

  15. Rang: Alessia Albanesi (Chur)

20,50 Punkte

 

  17. Rang: Alex Arthur Chandran (Chur)

18,40 Punkte

 

 

  •           Kategorie + 4. Kyu (12 Karatekas):

  1. Rang:   Raphael Cajacob (Chur)

  2. Rang:   Sutharshan Thavarasah (Chur)

  3. Rang:   Robel Schönenberger (Chur)

  4. Rang:   Nadja Gansner (Chur)

  4. Rang:   Sergio Laim (Chur)

Sempai Tanja nahm in der Kategorie Junioren Kyokushinkai Damen teil. Gekämpft wurde für zwei Minuten im "Round Robin-System". Dies bedeutete:  der Sieg wurde mit zwei Punkten, ein Unentschieden mit je einem Punkt und die Niederlage mit 0 Punkt pro Karateka gewertet. Bei einem Unentschieden wurde der Sieg an den Karateka, welcher fünf und mehr Kilogramm leichter ist, vergeben:

        Angela Felber aus Anglikon, welche kurz vor ihrem Kampf mit ihrem Kreislauf zu kämpfen hatte, traf auf Sempai Tanja. Sempai Tanja deckte sie innert kurzer Zeit derart mit Faustschlägen ein, dass Angela kampfunfähig zu Boden ging. Dies bedeutete den Sieg und zwei Punkte.

        Sempai Tanja trat danach gegen Sempai Nina an. Die beiden schenkten sich nichts und lieferten einen packenden Kampf. Da zwei Schiedsrichter die Flagge für Sempai Tanja und drei für Unentschieden votierten, ging es auf die Waage. Die Gewichtsdifferenz war weniger als fünf Kilogramm. Somit erhielten sie je einen Punkt.

Da Angela Felber nicht mehr zum Kampf antreten konnte, erhielt Sempai Nina zwei Punkte kampflos. Sempai Tanja und Sempai Nina hatten nun drei Kampfpunkte. Gemäss Reglement gewann nun die Person, welche am wenigsten Gewicht hatte. Somit war Sempai Nina Turniersiegern.

Die Rangliste der Kategorie Junioren Damen:

1. Rang:            Sempai Nina Casutt, Dojo Ilanz

2. Rang:            Sempai Tanja Gabathuler, Kyokushinkai Karate Chur

3. Rang:            Angela Felber, Karateclub Anglikon

Wir danken allen Personen, welche zum Gelingen des 23. Kolibricups beigetragen haben. Die detaillierten Ranglisten sind in der Homepage der IFK Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 

Shinkyokushinkai - Europameisterschaft

Am Samstag, 01. Juni 2013, wurde in Luzern, in der SwissLife-Arena, die Shinkyokushinkai-Europameisterschaft ausgetragen. Als Mitglied des IFK-Teams nahm Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, aus dem Dojo Chur in der Kategorie Juniorinnen Leichtgewicht 55 - 60 kg teil. Als Coach amtete Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN.

Um 13.00 Uhr begannen die Kämpfe. In der ersten Runde hatte Sempai Tanja ein Freilos. Danach traf sie auf die Kroatin Dora Stepanic. Gleich zu Beginn gelang es der Kroatin einen jodan-mawashi-geri anzubringen, wofür sie einen halben Punkt erhielt. Sempai Tanja war sichtlich überrascht und konnte sich nicht mehr richtig konzentrieren. Dies nützte die Gegnerin aus und schlug wiederum einen jodan-mawashi-geri, den sie erfolgreich anbringen konnte. Der zweite halbe Punkt bedeutete das frühzeitige Aus für Sempai Tanja.

 

Swiss Open 2013

Am Samstag, 27. April 2013, wurde in Stans, in der Turnhalle Eichli, das "Swiss Open Juniors" ausgetragen. Organisiert wurde das Turnier von Shihan Peter Steinmann, 5. DAN und Landesvertreter der Shinkyokushinkai-Organisation Schweiz. Total waren 338 Karatekas aus 18 Nationen am Start.

Aus dem Dojo Chur nahmen als Kämpferin in der Kategorie 15 (Damen - 60 kg) Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, und Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, als Coach teil. In dieser Kategorie waren acht Damen aus Deutschland, Litauen und der Schweiz am Start.

Sempai Tanja traf auf die Litauerin Magdalena Gustaityt, welche ein Kopf grösser war. Die Litauerin hatte eine provozierenden Kampfstil, indem sie nach vorne ging und dabei den Bauch nicht schützte. Sempai Tanja deckte sie folglich mit Schlägen auf den Bauch und die Beine ein. Sichtlich beeindruckt begann sie den Bauch zu schützen, wobei es Sempai Tanja gelang, den Druck zu erhöhen. Ca. 2 Sekunden vor Schluss konnte die Litauerin einen jodan-mawashi-geri, welcher ihr ein Waza-ari (halber Punkt) einbrachte, platzieren. Dies bedeutete das Aus für Sempai Tanja. Die Rangliste der Kategorie 15, Damen - 60 kg:

1. Rang

Magdalena   Gustaityt, Litauen

2. Rang

Akoile   Janaviciute, Litauen

3. Rang

Kim Rissi,   Shinkyokushinkai Rorschach

3. Rang

Lara Seydel,   Deutschland

 

Kata Schweizermeisterschaft

Am Samstag, 20. April 2013, führte der Karateclub Wohlen die Kata Schweizermeisterschaft durch. Die Startreihenfolge für die 105 Karatekas aus den 12 Dojos war Elite, Nachwuchs und zum Schluss Junioren.

Aus unserem Dojo nahmen Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN und Sensei Toni Gansner, 4. DAN, und Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, als Schiedsrichter teil. Andreas Janka und Fabian Cajacob, beide 3. Kyu, starteten in der Kategorie Nachwuchs. Raphael Cajacob und Sutharsan Thavarasah, beide 3. Kyu, Nadja Gansner und Sergio Laim, beide 4. Kyu, Kalani Badurek und Kowthan Sivanantham, beide 5. Kyu, sowie Alessia Albanesi, Arthur Chandran Alex, Gansner Luca, Janka Aron und Noel Patscheider, alle 6. Kyu, starteten in den Kategorien Junioren Mädchen und Knaben.

Der Modus lag gemäss IFK - Reglement folgendermassen fest: im ersten Durchgang starten alle, im zweiten die besten 16 und im dritten die besten 8. Die Katabewertung zählte für die jeweilige Runde. Der Mindestgrad liegt beim 6. Kyu - also Gelbgurt. Das Maximalalter für die Kategorie Junioren beträgt 15 Jahre und ist nach unten offen.

Nachfolgend die Podestresultate:

  •         Nachwuchs Herren Einzel (13 Karatekas):

1.   Rang:   Yannik Brunner, Dojo Goldach-Tübach

3.   Durchgang:  22,3 Punkte

2.   Durchgang:  21,9 Punkte

1.   Durchgang:  21,9 Punkte

2.   Rang:   Andreas Janka, Kyokushinkai Karate Chur

3.   Durchgang:  22,1 Punkte

2.   Durchgang:  22,1 Punkte

1.   Durchgang:  22,2 Punkte

3.   Rang:   Joe Kiser, Dojo Kriens

3.   Durchgang:  21,9 Punkte

2.   Durchgang:  21,5 Punkte

1.   Durchgang:  21,3 Punkte

 

  •         Nachwuchs Team gemischt (6):

1.   Rang:   Kriens 1: Sarah Peralta / Antonia Kuhn / Jessica Berruex

3.   Durchgang:  22,2 Punkte

2.   Durchgang:  21,6 Punkte

1.   Durchgang:  21,8 Punkte

2.   Rang:   Chur / Strengelbach: Andreas Janka / Fabian Cajacob /   Romina Klaus

3.   Durchgang:  21,6 Punkte

2.   Durchgang:  21,5 Punkte

1.   Durchgang:  21,0 Punkte

3.   Rang:   Wohlen 1: Keerthana Veerasingam / Lukas Blum / Beda Mauley

3.   Durchgang:  21,4 Punkte

2.   Durchgang:  21,5 Punkte

1.   Durchgang:  21,9 Punkte

 

  •         Junioren Mädchen Einzel (20 Karatekas):

1.   Rang:   Chiara Marbacher, Dojo Kriens

3.   Durchgang:  22,4 Punkte

2.   Durchgang:  22,6 Punkte

1.   Durchgang:  22,2 Punkte

2.   Rang:   Chantal Gauch, Dojo Wohlen

3.   Durchgang:  22,1 Punkte

2.   Durchgang:  22,3 Punkte

1.   Durchgang:  21,3 Punkte

3.   Rang:   Virginia Ney, Dojo Kriens

3.   Durchgang:  22,0 Punkte

2.   Durchgang:  22,2 Punkte

1.   Durchgang:  22,2 Punkte

7.   Rang:   Nadja Gansner, Kyokushinkai Karate Chur

3.   Durchgang:  21,0 Punkte

2.   Durchgang:  21,7 Punkte

1.   Durchgang:  21,0 Punkte

14.   Rang:   Kalani Badurek, Kyokushinkai Karate Chur

2.   Durchgang:  21,0 Punkte

1.   Durchgang:  21,4 Punkte

18.   Rang:   Alessia Albanesi, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  20,7 Punkte

 

  •         Junioren Knaben Einzel (35 Karatekas):

1.   Rang:   Robel Schönenberger, Dojo Ilanz

3.   Durchgang:  22,0 Punkte

2.   Durchgang:  22,0 Punkte

1.   Durchgang:  22,2 Punkte

2.   Rang:   Kimi Döbele, Dojo Goldach-Tübach

3.   Durchgang:  21,8 Punkte

2.   Durchgang:  21,7 Punkte

1.   Durchgang:  21,8 Punkte

3.   Rang:   Nicolas Stöckli, Dojo Trimmis

3.   Durchgang:  21,6 Punkte

2.   Durchgang:  21,8 Punkte

1.   Durchgang:  22,1 Punkte

7. Rang:     Sutharshan Thavarasah, Kyokushinkai Karate Chur

3.   Durchgang:  21,0 Punkte

2.   Durchgang:  21,6 Punkte

1.   Durchgang:  21,6 Punkte

10.   Rang:   Aron Janka, Kyokushinkai Karate Chur

2.   Durchgang:  21,5 Punkte

1.   Durchgang:  21,7 Punkte

11.   Rang:   Raphael Cajacob, Kyokushinkai Karate Chur

2.   Durchgang:  21,5 Punkte

1.   Durchgang:  22,0 Punkte

19.   Rang:   Sergio Laim, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  21,3 Punkte

30.   Rang:   Luca Gansner, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  20,6 Punkte

31.   Rang:   Kowthan Sivanantham, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  20,6 Punkte

34.   Rang:   Noel Patscheider, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  20,2 Punkte

35.   Rang:   Alex Arthur Chandran, Kyokushinkai Karate Chur

1.   Durchgang:  20,1 Punkte

 

  •         Junioren Team (19):

1.   Rang:   Kriens 1: Fabian Küchler / Isabelle Waldispühl / Chiara   Marbacher

3.   Durchgang:  22,6 Punkte

2.   Durchgang:  22,3 Punkte

1.   Durchgang:  22,2 Punkte

2.   Rang:   Kriens 2: Luca Felder / Virginia Ney / Nives Bürgisser

3.   Durchgang:  22,2 Punkte

2.   Durchgang:  22,2 Punkte

1.   Durchgang:  21,7 Punkte

3.   Rang:   Goldach-Tübach 1: Lorenz Klein / Alessandro Paradiso /   Jenny Kösters

3.   Durchgang:  21,9 Punkte

2. Durchgang:    21,9 Punkte

1.   Durchgang:  21,4 Punkte

7.   Rang:   Chur 1: Raphael Cajacob / Sutharshan Thavarasah / Nadja   Gansner

3.   Durchgang:  21,3 Punkte

2.   Durchgang:  21,7 Punkte

1.   Durchgang:  21,3 Punkte

9.   Rang:   Chur 2: Sergio Laim / Kalani Badurek / Luca Gansner

2.   Durchgang:  21,4 Punkte

1.   Durchgang:  21,1 Punkte

17.   Rang:   Chur-Strengelbach: Noel Patscheider / Alex Arthur Chandran   / Nadine Wullschleger

1.   Durchgang:  20,6 Punkte

19.   Rang:   Chur 3: Alessia Albanesi / Kowthan Sivanantham / Aron Janka

1.   Durchgang:  20,3 Punkte

Herzliche Gratulation zu den beiden Titeln des Vizeschweizermeisters in der Kategorie Nachwuchs. Die weiteren Ranglisten sind in der Homepage der IFK - Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 

Kumiteweltmeisterschaft

Am Samstag, 6. April 2013, und am Sonntag, 7. April 2013, wurde die vierte Kumiteweltmeisterschaft in Crawley, in der Nähe von London-Gatwick, durchgeführt. In der Kategorie Damen Junioren - 58 kg nahm Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, teil. Als Vizecoach der Schweizer Junioren amtete Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN. Sensei Toni Gansner, 4. DAN, war während beiden Tagen als Richter tätig. Insgesamt 227 Karatekas aus 38 Länder und 65 Organisationen waren angemeldet.

Um 11.00 Uhr begann die Eröffnungszeremonie und danach die Kämpfe. Sempai Tanja Gabathuler profitierte von einem Freilos und war somit direkt für den Viertelfinalkampf qualifiziert. Danach traf sie auf die Belgierin vom Shinkyokushinkai, Shanty Jacobs. Diese kannte nur eine Richtung - nach vorne. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang es Sempai Tanja, seitlich auszuweichen und so die Schläge anzubringen. Zu unserer Überraschung entschieden die Schiedsrichter mit 3 : 1 und einem Unentschieden nach vier Minuten für die Belgierin.

Zu den weiteren Resultaten verweisen wir auf den Bericht in unserer Homepage www.ifk-schweiz.ch.

 

Pilatuscup

Am Samstag, 23. März 2013, wurde wiederum der Pilatuscup in Kriens ausgetragen. Aus dem Dojo Chur nahmen 12 Karatekas teil. Sensei Toni Gansner (Schiedsrichterchef Schweiz) und Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, waren als Schiedsrichter tätig. Als Coach amteten Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, Andreas Janka und Fabian Cajacob, beide 4. Kyu.

Um 10.00 Uhr begann das Turnier und die Karatekas aus Israel und Grossbritannien sowie 9 Dojos der Schweiz waren am Start. Angefangen wurde mit der Disziplinen Kata. Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl kamen nur die 16 bestrangierten Karatekas in den zweiten Katadurchgang. Nachfolgend die Resultate (bei Punktegleichstand entschieden die besseren Streichnoten):

  •            Kata Blaugurte Mädchen ( 10 Karatekas):

1. Rang

Jodie Walker,   IFK Grossbritannien

2. Rang

Tamara   Markiefka, Dojo Oftringen

3. Rang

Maria Käppeli,   Dojo Kriens

6. Rang

Samira Janka,   Dojo Chur

  •            Kata Gelbgurte Mädchen ( 12 Karatekas):

1. Rang

Jenny Kösters,   Dojo Goldach - Tübach

2. Rang

Alanis   Schönenberger, Dojo Ilanz

3. Rang

Jenny Hofer,   Dojo Wohlen

8. Rang

Kalani   Badurek, Dojo Chur

11. Rang

Albanesi   Alessia, Dojo Chur

  •            Kata Blaugurte Knaben ( 19 Karatekas):

1. Rang

Linus Kühne,   Dojo Wohlen

2. Rang

Brian Funk,   Dojo Wohlen

3. Rang

Andreas   Abgottspon, Dojo Obwalden

7. Rang

Tenzin   Norsang, Dojo Chur

13. Rang

Rafael Flores,   Dojo Chur

  •        Kata Gelbgurte Knaben ( 26 Karatekas):

1. Rang

David Gauch,   Dojo Wohlen

2. Rang

Kimi Döbele,   Dojo Goldach - Tübach

3. Rang

Trim Hasanaj,   Dojo Wohlen

5. Rang

Aron Janka,   Dojo Chur

14. Rang

Luca Remo   Gansner, Dojo Chur

26. Rang

Noel   Patscheider, Dojo Chur

  •            Kata ab Grüngurt Mädchen ( 17 Karatekas):

1. Rang

Chiara   Marbacher, Dojo Kriens

2. Rang

Ellie Edward,   IFK Grossbritannien

3. Rang

Isabel   Waldispühl, Dojo Kriens

15. Rang

Nadja Gansner,   Dojo Chur

  •            Kata ab Grüngurt Knaben ( 29 Karatekas):

1. Rang

Michael   Shoert, IFK Grossbritannien

2. Rang

Owan Lioyd,   IFK Grossbritannien

3. Rang

Nathan Sammy,   IFK Grossbritannien

11. Rang

Raphael   Cajacob, Dojo Chur

15. Rang

Sutharsan   Thavarasah, Dojo Chur

24. Rang

Sergio Laim,   Dojo Chur

 

Um 13.00 Uhr ging es mit den Klickerkämpfen weiter. Nachfolgend kurz zusammengefasst die Begegnungen unserer Karatekas:

  •            Kumite Klicker Mädchen bis 150 cm (14 Karatekas):

Samira Janka verlor ihren ersten Kampf gegen Sina Mattheis aus Trimmis.

1. Rang:   Fabia Schönenberger, Dojo Ilanz

2. Rang:   Jamie Rowlands, IFK Grossbritannien

3. Rang:   Sonja Kocher, Dojo Trimmis

3. Rang:   Tayla Riddick, IFK Grossbritannien

 

  •        Kumite Klicker Mädchen über 150 cm (28 Karatekas):

Nadja Gansner konnte im ersten Durchgang von einem Freilos profitieren.   Danach verlor sie ihren Kampf gegen Stacey Milentijic aus Grossbritannien.

Kalani Badurek gewann ihren ersten Kampf gegen Maayan Cohen aus Israel.   Danach verlor sie gegen Stanislava Janjic aus Kriens.

Alessia Albanesi unterlag in ihrem ersten Kampf gegen Chantal Gauch aus   Wohlen.

1. Rang:   Ellie Edward, IFK Grossbritannien

2. Rang:   Michele Mattheiss, Dojo Trimmis

3. Rang:   Eden Cohen, IFK Israel

3. Rang:   Stacey Milentijic, IFK Grossbritannien

 

  •            Kumite Klicker Knaben bis 150 cm (23 Karatekas):

Tenzin Norsang hatte anfänglich ein Freilos. Danach gewann er gegen   Samuel Patrovics aus Grossbritannien. Im Anschluss verlor er gegen Lunkas   Thüring aus Kriens.

Auch Noel Patscheider begann mit einem Freilos. Nachfolgend verlor er   seinen Kampf gegen Andreas Abgottspon aus Obwalden.

Rafael Flores besiegte in seiner ersten Begegnung Sven Hofer aus   Wohlen. In der Folge unterlag er Aleksa Markovic aus Anglikon.

Aron Janka unterlag Flavio Waldispühl aus Kriens.

1. Rang:   Fabio Waldispühl, Dojo Kriens

2. Rang:   David Gauch, Dojo Wohlen

3. Rang:   Aleksa Markovic, Dojo Anglikon

3. Rang:   Lukas Thüring, Dojo Kriens

 

  •            Kumite Klicker Knaben über 150 cm (54 Karatekas):

Raphael Cajacob besiegte in der ersten Begegnung Allessandro Paradiso   aus dem Dojo Goldach-Tübach. Danach unterlag er gegen Ryan Morter aus   Grossbritannien.

Luca Gansner unterlag in seiner ersten Begegnung gegen den Briten   Carwyn Liody.

Sutharshan Thavarasah unterlag in seiner ersten Begegnung gegen den   Briten George Deane.

Sergio Laim konnte von einem Freilos profitieren. Danach verlor er   gegen Tobias Batkin aus Grossbritannien.

1. Rang:   Ryan Morter, IFK Grossbritannien

2. Rang:   Amit Danoch, IFK Israel

3. Rang:   Dylan Baldwin, IFK Grossbritannien

3. Rang:   Roey Nir, IFK Israel

Da Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, für die Weltmeisterschaft vom 6. und 7. April 2013 in London selektioniert ist, startete sie aus Gründen der Vorbereitung und Verletzungsgefahr nicht in der Kategorie Junioren Kyokushinkai.

Wir danke Shihan Beat Näpflin, 6. DAN, und Shihan Ruth Näpflin, 5. DAN, sowie allen aus dem Dojo Kriens, welche zum Gelingen des Pilatuscup beigetragen haben.

 

2. Bündnermeisterschaft

Am Samstag, 2. März 2013, fand in der Mehrzweckhalle in Trimmis die zweite Bündnermeisterschaft im Clicker statt. Startberechtigt waren Karatekas, die in einem der Bündner Dojos Chur, Trimmis oder Ilanz trainieren, mindestens im 8. Kyu gradiert und maximal 15-jährig waren.

Folgende 13 Karatekas starteten für die Karateschule Chur: Alessia Albanesi, Kalani Badurek, Nadja Gansner, Samira Janka, Alex Arthur Chandran, Aron Janka, Luca Remo Gansner, Noel Patscheider, Rafael Flores, Raphael Cajacob, Sergio Laim, Tenzing Norsan, Thavarasah Sutharshan. Als Coach amteten die beiden Kohais Andreas Janka und Fabian Cajacob.

Als Schiedrichter  waren Sensei Toni Gansner, 4. DAN, Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, und Sempai Marcel Schäpper, 1. DAN, tätig.

Nachfolgend die Resultate:

  • Kategorie Mädchen (18 Karatekas):

1. Rang:   Michele Mattheis (Trimmis)

2. Rang:   Alessia Albanesi (Chur)

3. Rang:   Kalani Badurek (Chur)

4. Rang: Nina   Schrofer (Trimmis)

  • Kategorie Knaben (26 Karatekas):

1. Rang:   Marcel Otz (Trimmis)

2. Rang: Robel   Schönenberger (Ilanz)

3. Rang: Marco   Knobel (Trimmis)

4. Rang: Luca   Gansner (Chur)

Wir danken allen aus dem Dojo Trimmis, die für das Gelingen der 2. Bündnermeisterschaft beigetragen haben.