karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

Turniere 2010

18. Kolibricup

Am Sonntag, 12. Dezember 2010, wurde der 18. Kolibricup vom Dojo Tübach-Goldach in Tübach durchgeführt. 54 Karatekas aus den Dojos Chur, Tübach-Goldach, Ilanz, Trimmis und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen August bis November 2010, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen bestanden wiederum aus den drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross.

In der Kategorie +4. Kyu waren 7 Karatekas aus den Dojos Chur, Ilanz, und Trimmis am Start. Sie mussten in derselben Zeitspanne ebenfalls mindestens an einem Training teilgenommen haben. Für sie zählten weder die Kampfpunkte noch konnten sie Katas laufen.

Sensei Toni übernahm die Schiedsrichtereinteilungen und war mit Sempai Fritz am Richten. Shihan Edi war  als Coach im Klicker der Kategorien Klein / Mittel / Gross sowie in der Kategorie Klicker + 4. Kyu tätig. Das Abschneiden der Churer Karatekas ist folgendermassen:

           Kategorie Klein (16 Karatekas):

  1. Rang:   Timo   Schönenberger (Ilanz)

26,25 Punkte

 

  2. Rang:   Sina   Mattheiss (Trimmis)

24,40 Punkte

  3. Rang:   Alanis   Schönenberger (Ilanz)

24,35 Punkte

  9. Rang:   Noel   Patscheider (Chur)

21,65 Punkte

 

  11. Rang: Aron Janka (Chur)

20,75 Punkte

 

  16. Rang: Samira Janka (Chur)

19,35 Punkte

 

 

          Kategorie Mittel (21 Karatekas):

  1. Rang:   Raphael   Cajacob (Chur)

25,90 Punkte

 

  2. Rang:   Sutharshan   Thavarasah (Chur)

25,10 Punkte

  3. Rang:   Robel   Schönenberger (Ilanz)

24,55 Punkte

 

  7. Rang:   Sergio Laim   (Chur)

22,05 Punkte

 

    8. Rang:   Luca Remo Gansner (Chur)

21,95 Punkte

 

 

          Kategorie Gross (15 Karatekas):

  1. Rang:   Naomi   Heinzen (Wohlen)

26,20 Punkte

 

  2. Rang:   Desirée   Ammann (Goldach - Tübach)

24,80 Punkte

  3. Rang:   Jason Benz   (Goldach - Tübach)

23,35 Punkte

 

  7. Rang:   Nadja   Gansner (Chur)

22,10 Punkte

 

  9. Rang:   Kalani   Badurek (Chur)

21,40 Punkte

 

 

          Kategorie + 4. Kyu (7 Karatekas):

  1. Rang:   Florian   Zurfluh (Ilanz)

  2. Rang:   Sarah   Casaulta (Chur)

  3. Rang:   Tanja   Gabathuler (Chur)

  4. Rang:   Andrea   Gansner (Chur)

In der Kategorie Koykushinkai machten je 5 Knaben und 5 Mädchen mit - ein Rekord. Infolge Krankheit konnte Sempai Sandro leider nicht teilnehmen, somit war kein Churer Karateka am Start.

Wir danken allen Helfern und Schiedsrichtern, welche zum Gelingen des 18. Kolibricups beigetragen haben.

 

Kumite Schweizermeisterschaft

Am Samstag, 20. November 2010, wurde die Kumite Schweizermeisterschaft in der Turnhalle Hofmatten in Wohlen ausgetragen. Vom Dojo kämpften Tanja Gabathuler, Andrea Gansner, Désiréé Hartmann, Sarah Casualta, Nadja Gansner, Raphael Cajacob, Sutharsan Thavarasah und Sergio Laim in der Kategorie Clicker Einzeln und Mannschaft. Als Coach amteten Shihan Edi Gabathuler und Sempai Sandro Gabathuler. Sensei Anton Gansner war als Schiedsrichterchef zuständig.

In der Kategorie Clicker Knaben waren 31 Karatekas am Start. Raphael, Sutharsan und Sergio verloren ihre erste Begegnung, wonach sie in dieser Kategorie ausschieden.

In der Kategorie Clicker Mädchen waren 26 Karatekas am Start:

       Désirée besiegten Angela Felber (KC Anglikon), dann Maja Vicic aus Obwalden und verlor schliesslich im Achtelsfinal gegen Sina Burri aus Kriens.

       Sarah besiegte Chiara Marbacher (Rothenburg), dann Angela Käppeli (Rothenburg) und unterlag im Achtelsfinal Naomi Heinzen aus Wohlen.

       Andrea besiegte Sohpie Rüedi (Kriens), dann Nadine Fallegger aus Obwalden, dann Jeaninne Wülser (Kriens) und im Halbfinal Sina Burri (Kriens). Im Final unterlag traf sie auf ihre Dojokollegin Tanja Gabathuler.

       Tanja besiegte Virginia Ney (Kriens), dann Tamara Rohrer (OW), dann Tanja Thüring (Kriens) und im Halbfinal Naomi Heinzen aus Wohlen. Im Final fochten Andrea sie einen packenden Kampf aus, den Tanja schliesslich gewann. Somit durfte Tanja Gabathuler den Titel der Schweizermeisterin und Andrea Gansner den Titel der Vizeschweizermeisterin entgegen nehmen - herzliche Gratulation. Die Rangliste:

  1. Rang: Tanja Gabathuler, Kyokushinkai Karate Chur
  2. Rang: Andrea Gansner, Kyokushinkai Karate Chur
  3. Rang: Sina Burri, Dojo Kriens und Naomi Heinzen, Dojo Wohlen

Nachfolgend an die Kategorie Einzel waren 11 Mannschaften am Start:

       Raphael, Nadja und Sergio wurden noch von zwei Karatekas aus Obwalden unterstützt. Gemeinsam bildeten sie das Team Chur-Obwalden. Nach einem Freilos trafen sie auf routinierteren Karatekas vom Team Kriens 1 und unterlagen, was ihr Ausscheiden bedeutete.

       Das Team Chur 1 bestand aus Tanja, Andrea, Désirée, Sarah und Sutharshan. Im ersten Durchgang besiegten sie das Team Anglikon-Obwalden mit 4 : 1. Die Mannschaft Kriens schlugen sie klar mit 5 : 0. Danach trafen sie auf Obwalden 1. Nach einem Rückstand von 0 : 2 gelang es unserem Team, die Wendung an sich zu reissen und siegten mit 3 : 2. Im Final standen sich die Bündner Dojos Chur 1 und das Gemeinschaftsteam Ilanz-Trimmis gegenüber. Nach spannenden Kämpfen war es 3 : 2 für das Dojo Chur. Dies bedeutete, dass das Team Chur 1 den Schweizermeistertitel Team Clicker entgegen nehmen durfte - herzliche Gratulation. Die Rangliste:

  1. Rang: Chur 1
  2. Rang: Ilanz - Trimmis 1
  3. Rang: Kriens 1 und Obwalden

Die Erfolge zeigen auf, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir möchten allen danken, die zu diesen super Resultaten beigetragen haben - domo arigato gozaimashita.

 

Severn Challenge - Cup of Europe 2010

Vom 05. bis zum 08. November 2010 fand in Wales das internationale Junioren Turnier Severn Challenge, an dem die Regionen Wales, England, sowie die Nationen Irland, Norwegen, Holland, Belgien und die Schweiz teilnahmen, statt. Das Turnier wurde durch Sensei John Mulden (Wales) und Shihan Andrew Turner (England) organisiert.

Aus unserem Dojo nahmen Sensei Toni Gansner, 4. DAN, als Coach sowie Sarah Casaulta, Andrea Gansner und Désirée Hartmann als Kämpferinnen teil.

Das Turnier fand am Samstag, 06. November 2010, in Porcawl in Südwales statt. In der Disziplin Clicker fanden ausschliesslich Mannschaftskämpfe statt. Im der ersten Runde verloren die Schweizer gegen den Gastgeber Wales 1 : 4. In der nächsten Runde verloren die Schweizer gegen Holland 2 : 4. Somit schied unser Team im Halbfinal aus.

Trotz diesem Ausscheiden nutzten unsere Athleten die sehr gute Möglichkeit, sich mit den Karatekas aus anderen Ländern zu messen. Die Coachs konnten im Hinblick auf die kommende WM im nächsten Jahr in London unsere Kämpfer mit den anderen Nationen vergleichen um zu sehen, wo wir uns noch verbessern können. Resultate:

1. Rang:            England

2. Rang:            Wales

3. Rang:            Holland

Die IFK Familie freut sich schon auf das Wiedersehen am Pilatus-Cup vom 26. März 2011!

 

British Open

Am Freitag, 1. Oktober 2010, flogen Sensei Toni Gansner, 4. DAN, und Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, mit der Schweizer Delegation von Basel nach London. Am folgenden Tag wurde in der K 2 Sports Centre in London - Crawley das Elite - Kumite - Turnier "British Open" ausgetragen. Insgesamt nahmen Karatekas von 29 Organisationen aus 13 Ländern teil. Während dem Turnier amteten Sensei Toni und Shihan Edi ca. 11 Stunden als Hauptkampf- sowie als Eckenrichter. Aufgrund ihres Engagements war es ihnen möglich, sich im Schiedsrichterwesen weiterzubilden und ihre Praxis zu festigen. Am Sonntag folgte die Rückreise.

 

9. Calandacup 2010

Am neunten dojointernen Turnier vom Samstag, 25. September 2010, nahmen total 28 Karatekas in den Kategorien Klein, Mittel und Gross teil. Für die Wertung zählten  die letzten 12 Donnerstagstrainings, wodurch alle vom Weissgurt an dieselben Voraussetzung hatten. Pro besuchtes Training gab es ein Punktebonus von 0,25. Dies bedeutete beispielsweise, dass vier besuchte Unterrichtseinheiten einem gewonnen Kampf entsprachen.

Als Kampfrichter waren folgende Karatekas im Einsatz:

Ø    Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sensei Toni Gansner, 4. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Ø    Sempai Sandro Gabathuler, 1. DAN, Kyokushinkai Karate Chur

Die Katas wurden von 5,0 bis 7,0 Punkten bewertet. Es zählte der Durchschnitt der Pflicht- und Wahlkatas. Diese wurden von fünf Richtern bewertet, wobei pro Kata die höchste und tiefste Bewertung als Streichnote galt.

Zum Schluss wurden die so genannten Klickerkämpfe, welche gemäss Reglement zum Schutz der Karatekas keinen Kontakt erlauben, ausgetragen. Für ein Freilos und für jeden gewonnen Kampf erhielt der siegende Karateka einen Punkt. Diese Punkte wurden wiederum mit den Trainingsbonus- und den Katapunkten zusammengezählt. Bei Punktegleichstand für die ersten drei Plätze zählte: 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen, wobei dies lediglich für die ersten drei Podestplätze vorgesehen gewesen wäre.

Das Ziel war die Motivation und Belohnung für besuchte Unterrichtsstunden, die Eruierung des körperlichen und geistigen Zustandes der Karatekas durch die Katas sowie die Förderung des Kampfgeistes. Allen teilnehmenden Karatekas wurde zudem noch eine Medaille überreicht. Resultate:

           Kategorie Klein (10 Karatekas):

1. Rang:    Patscheider   Noel

11.02.2002

25,20 Punkte

2. Rang:    Janka Aron

15.03.2002

24,35 Punkte

3. Rang:    Janka Samira

11.02.2004

20,90 Punkte

4. Rang:    Sritharan   Sharon

12.08.2002

20,85 Punkte

5. Rang:    Dickenmann   Olivia

29.06.2003

19,05 Punkte

6. Rang:    Norsang   Tenzin

05.05.2002

19,05 Punkte

7. Rang:    Vijayakumaran   Abinash

18.08.2002

19,05 Punkte

8. Rang:    Flores Rafael

17.04.2002

18,50 Punkte

9. Rang:    Cajacob Samira

22.12.2004

18,50 Punkte

10. Rang:  Schlegel Noela

07.06.2002

17,50 Punkte

 

           Kategorie Mittel (10 Karatekas):

1. Rang:    Laim Sergio

29.01.1998

25,70 Punkte

2. Rang:    Thavarasah   Sutharshan

11.10.1999

25,60 Punkte

3. Rang:    Cajacob   Raphael

16.01.1999

24,75 Punkte

4. Rang:    Gansner Luca   Remo

13.12.2001

22,35 Punkte

5. Rang:    Selvaratnam   Kumaran

17.02.1998

20,80 Punkte

6. Rang:    Sivanantham   Kowthan

06.12.1998

20,40 Punkte

7. Rang:    Hartmann   Julia

07.01.2001

20,35 Punkte

8. Rang:    Arthur   Chandran Alex

16.03.2000

20,00 Punkte

9. Rang:    Schnüriger   Michael

02.12.2000

19,90 Punkte

10. Rang:  Sivakumar Danuschan

11.11.2001

17,50 Punkte

 

           Kategorie Gross (8 Karatekas):

1. Rang:    Gansner   Andrea

29.10.1995

25,40 Punkte

2. Rang:    Hartmann   Désirée

06.03.1996

23,85 Punkte

3. Rang:    Gabathuler   Tanja

17.01.1996

23,25 Punkte

4. Rang:    Badurek   Kalani

08.08.1998

22,10 Punkte

5. Rang:    Gansner Nadja

23.06.1998

21,35 Punkte

6. Rang:    Endres   Severin

20.04.1996

21,10 Punkte

7. Rang:    Albanesi   Alessia

30.05.1998

21,00 Punkte

8. Rang:    Hartmann   Jasmin

10.01.2000

20,10 Punkte

Sensei Toni Gansner und Sempai Fritz Trautmann wurden für die vielen Stunden, in welchen sie den Kindern Karateunterricht gaben, gewürdigt. Shihan Edi Gabathuler überreichte ihnen dafür eine gravierte Tafel.

Wir danken den Kampfrichtern, allen Helferinnen und Helfern, sowie allen, welche Kuchen und Sandwiches mitbrachten herzlich für ihren "Samstagseinsatz". Ohne eure Unterstützung wäre es nicht möglich ein Turnier durchzuführen. Es war super und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf euch zählen können. Domo arigato gozaimashita, was in der japanischen Sprache DANKE bedeutet.

 

17. Kolibricup

Am Sonntag, 13. Juni 2010, wurde der 17. Kolibricup vom Dojo Ilanz in Sagogn durchgeführt. 53 Karatekas aus den Dojos Chur, Tübach-Goldach, Ilanz, Trimmis und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen Januar bis Juni 2010, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen bestanden wiederum aus den drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross.

In der Kategorie +4. Kyu waren 8 Karatekas aus den Dojos Chur, Goldach - Tübach, Ilanz, und Trimmis am Start. Sie mussten in derselben Zeitspanne ebenfalls mindestens an einem Training teilgenommen haben. Für sie zählten weder die Kampfpunkte noch konnten sie Katas laufen.

Mangels Anmeldungen - was sehr schade ist - fand die Kategorie Koykushinkai nicht statt.

Sensei Toni übernahm die Schiedsrichtereinteilungen und das Richten, Shihan Edi war  als Coach im Klicker der Kategorien Klein / Mittel / Gross tätig. Sempai Fritz und Sempai Sandro amteten als Schiedsrichter während dem ganzen Turnier. In der Kategorie Klicker + 4. Kyu war Sensei Toni als Coach für die Churer Karatekas und Shihan Edi war als Hauptkampfrichter tätig. Das Abschneiden der Churer Karatekas ist folgendermassen:

           Kategorie Klein (14 Karatekas):

  1. Rang:   Fabia   Schönenberger (Ilanz)

25,95 Punkte

 

  2. Rang:   Timo   Schönenberger (Ilanz)

24,35 Punkte

    3. Rang:   Luca Remo Gansner (Chur)

23,85 Punkte

  6. Rang:   Aron Janka   (Chur)

21,10 Punkte

 

  11. Rang: Noel Patscheider (Chur)

19,30 Punkte

 

 

          Kategorie Mittel (14 Karatekas):

  1. Rang:   Sutharshan   Thavarasah (Chur)

25,80 Punkte

 

  2. Rang:   Dario   Mensing (Ilanz)

25,40 Punkte

  3. Rang:   Robel   Schönenberger (Ilanz)

24,55 Punkte

 

  4. Rang:   Raphael   Cajacob (Chur)

24,30 Punkte

 

  5. Rang:   Sergio Laim   (Chur)

22,45 Punkte

 

 

          Kategorie Gross (17 Karatekas):

  1. Rang:   Naomi   Heinzen (Wohlen)

26,75 Punkte

 

  2. Rang:   Keerthana   Veerasingam (Wohlen)

25,50 Punkte

  3. Rang:   Nadja   Gansner (Chur)

24,95 Punkte

 

  9. Rang:   Alessia   Albanesi (Chur)

21,35 Punkte

 

  11. Rang: Kalani Badurek (Chur)

20,60 Punkte

 

 

          Kategorie + 4. Kyu (8 Karatekas):

  1. Rang:   Andrea   Gansner (Chur)

  2. Rang:   Simon Zufluh   (Ilanz)

  3. Rang:   Sarah   Casaulta (Chur)

  4. Rang:   Ramon   Pfändler (Goldach - Tübach)

Wir danken allen Helfern und Schiedsrichtern, welche zum Gelingen des 17. Kolibricups beigetragen haben.

 

Kataweltmeisterschaft

Im Jahre 1999 organisierten wir unter der Leitung von Shihan Klaus Ming die erste Kata - Weltmeisterschaft in Sarnen. Die zweite fand im Jahre 2003 in Polen statt. Nach einer längeren Abstinenz entschlossen wir uns im Mai 2006 innerhalb des Vorstandes der IFK Switzerland Kyokushinkai, die dritte Karateweltmeisterschaft in der Schweiz zu organisieren. Nach einigen Gesprächen und Vorbereitungen konnte das Organisationskomitee zusammengestellt werden. Dies bestand aus:

OK – Präsidium

Pokale und Präsente

Shihan Beat Näpflin, 5.   DAN

Shihan Ruth Näpflin, 5.   DAN

OK – Vizepräsidium, internationale Verbindungen,   Schiedsrichterkurs, Landesvertretertreffen

Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN

Shihan Klaus Ming, 6. DAN

Sekretariat

Sensei Toni Gansner, 3. DAN

Finanzen

Sensei Raphael Gauch, 4. DAN

Marketing, PR und Presse

Dojo Kriens: Shihan Beat Näpflin

Rahmenprogramm

Sempai Heinz Muntwyler, 2. DAN

Sensei Fadil Haxhosaj, 4. DAN

Bauten, Technik, Verpflegung

Sensei Fabio Campanaro, 3. DAN

Wettkampf

Shihan Klaus Ming, 6. DAN

Am Donnerstag, 15. April 2010, um 11.00 Uhr traf sich das Organisationskomitee im Armee Ausbildungszentrum Luzern, welches der offizielle Unterkunftsort war. Während dem Einchecken erreichte uns die wenig erfreuliche Botschaft, dass in Island der Vulkan Eyjafjallajökull - vermutlich kann dies hierorts niemand richtig aussprechen - ausgebrochen sei. Dies hatte zur Konsequenz, dass das gesamte Team aus Irland und der grosse Teil der Norweger infolge der Aschewolke nicht fliegen konnten.

Am Freitagmorgen, 16. April 2010, wurde unter der Leitung des Generalsekretärs, Shihan Liam Keaveney, 6. DAN, und Hanshi Steve Arneil, das Landesvertretertreffen mit 11 Nationen durchgeführt. Am Nachmittag leitete Shihan Janine Davies, 5. DAN und weltweite Kata - Schiedsrichterchefin, den Schiedsrichterkurs. Aus unserem Dojo nahmen an beiden Anlässen Shihan Edi Gabathuler sowie Sensei Toni Gansner teil.

Am Samstag, 17. April 2010, war es endlich soweit, die dritte IFK Kata - Weltmeisterschaft konnte in der Krauerhalle in Kriens ausgetragen werden. Vom Dojo Chur amteten Shihan Edi Gabathuler und Sensei Toni Gansner als Schiedsrichter. Sempai Fritz Trautmann hatte den Job als Turnierspeaker. Das Teilnehmerfeld sah folgendermassen aus:

Länder:

Anzahl Karatekas / Kategorien:

         Belgien

         17 Mädchen /   Einzel unter 18 - jährig

         Estland

         18 Knaben /   Einzel unter 18 - jährig

         Grossbritannien

         24 Damen /   Einzel über 18 - jährig

         Holland

         31 Herren /   Einzel über 18 – jährig

         Israel

         10 Mannschaften   / Junioren gemischt unter 18 - jährig

         Kuwait

         14 Mannschaften   / Elite gemischt über 18 - jährig

         Norwegen

 

         Polen

         Russland

         Schweiz

         Spanien

         USA

         Weissrussland

Schiedsrichter zu sein, ist nicht immer leicht und immer wieder auch eine grosse Verantwortung, den Erwartungen gerecht zu werden. Es bedingt, dass man die entsprechenden Katas, welche man bewerten muss, kennt. In der Karatewelt ist es eigentlich nicht üblich, dass die Schiedsrichter vor dem Turnier eine Kata laufen. Mit dem Laufen einer Kata kann jedoch bewiesen werden, dass die Richter über die nötige Fachkompetenz verfügen. Klar kann man sagen "nur eine Kata sagt nicht viel aus", es wurde jedoch erst am Ende des Schiedsrichterkurses festgelegt, welche es sein wird. Unter diesen Gesichtspunkten zeigten die Richter die Kata Saiha, was "grosse Welle / maximale Zerstörungskraft" bedeutet.

Nach den ersten Durchgängen führte das Organisationskomitee, begleitet vom Klang der Alphörner, die Kata Seienchin vor. Diese kann im Internet unter:

www.youtube.com/watch?v=LH66UUAnJH4  angesehen werden.

Zum Schluss wurden die Resultate der Schiedsrichterprüfungen bekannt gegeben, dabei wurde Sensei Toni Ganser zum internationalen Kataschiedsrichter gradiert. Shihan Beat Näpflin, Dojo Kriens, wurde für seine langjährigen Verdienste der 6. DAN verliehen - herzliche Gratulation.

 

Kata Schweizermeisterschaft

Am Sonntag, 28. März 2010, führten wir die Kata Schweizermeisterschaft in der Turnhalle der Gewerbeschule Chur, an der Sennensteinstrasse 20, durch. Pünktlich um 10.00 Uhr begann das Turnier mit der Kategorie Elite. Total waren 18 Damen und 21 Herren am Start. Die Kategorie Elite bestand aus 14 Mannschaften. Um 12.45 Uhr ging es mit der Kategorie Nachwuchs weiter. Die Beteiligung lag hier bei 9 Damen, 10 Herren und 6 Mannschaften. Um 15.15 Uhr folgte die Kategorie Junioren mit 21 Mädchen, 17 Knaben und 9 Mannschaften. Insgesamt waren also 96 Karatekas und 29 Mannschaften am Start.

Aus unserem Dojo liefen 6 Karatekas die Katas in der Kategorie Junioren Einzel sowie Mannschaft. Als Schiedsrichter amtete Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, und Sensei Toni Gansner, 3. DAN, in der Kategorie Elite. Sensei Toni war zudem als Schiedsrichterchef tätig. Die restlichen beiden Mitglieder des Organisationskomittes, Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, und Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, waren an den Turniertischen tätig. Sempai Sandro Gabathuler, 1. DAN, richtete in den Kategorien Nachwuchs und Junioren.

Der Modus lag gemäss IFK - Reglement folgendermassen fest: im ersten Durchgang starten alle, im zweiten die besten 16 und im dritten die besten 8. Die Katabewertung zählte für die jeweilige Runde. Nachfolgend die Resultate (bei Punktegleichstand zählt das Gesamtresultat der Streichnoten):

         Junioren Mädchen Einzel (21 Karatekas):

1. Rang:   Laura von Wyl, Karate Do Obwalden

3. Durchgang:  23,3 Punkte

2. Durchgang:  23,1 Punkte

1. Durchgang:  22,5 Punkte

2. Rang:   Yvonne Hofmann, Karate Do Obwalden

3. Durchgang:  22,7 Punkte

2. Durchgang:  22,8 Punkte

1. Durchgang:  22,5 Punkte

3. Rang:   Tanja Gabathuler, Karateschule Chur

3. Durchgang:  22,1 Punkte

2. Durchgang:  22,5 Punkte

1. Durchgang:  22,2 Punkte

11. Rang:  Andrea Gansner, Karateschule Chur

2. Durchgang:  21,3 Punkte

1. Durchgang:  21,8 Punkte

15. Rang:  Désirée Hartmann, Karateschule Chur

2. Durchgang:  21,1 Punkte

1. Durchgang:  21,9 Punkte

18. Rang:  Sarah Casaulta, Karateschule Chur

1. Durchgang:  20,9 Punkte

 

         Junioren Knaben Einzel (17 Karatekas):

1. Rang:   Ramon Pfändler, Dojo Goldach-Tübach

3. Durchgang:  23,3 Punkte

2. Durchgang:  22,9 Punkte

1. Durchgang:  22,6 Punkte

2. Rang:   Mladen Vicic, Karate Do Obwalden

3. Durchgang:  22,7 Punkte

2. Durchgang:  22,6 Punkte

1. Durchgang:  22,3 Punkte

3. Rang:   Simon Zurfluh, Karatedojo Ilanz

3. Durchgang:  22,6 Punkte

2. Durchgang:  22,6 Punkte

1. Durchgang:  21,7 Punkte

8. Rang:     Sutharshan Thavarasah, Karateschule Chur

3. Durchgang:  21,1 Punkte

2. Durchgang:  21,3 Punkte

1. Durchgang:  21,6 Punkte

12. Rang:  Raphael Cajacob, Karateschule Chur

2. Durchgang:  21,1 Punkte

1. Durchgang:  21,3 Punkte

 

         Junioren Team gemischt (9):

1. Rang:   Chur 1 (Tanja Gabathuler / Andrea   Gansner / Désirée Hartmann)

3. Durchgang:  22,3 Punkte

2. Durchgang:  22,3 Punkte

1. Durchgang:  22,3 Punkte

2. Rang:   Ilanz 1 (Simon Zurfluh / Florian   Zurfluh / Nina Casutt)

3. Durchgang:  22,3 Punkte

2. Durchgang:  22,5 Punkte

1. Durchgang:  22,3 Punkte

3. Rang:   Kriens 1 (Manuel Teller / Sina Burri /   Tanja Thüring)

3. Durchgang:  21,8 Punkte

2. Durchgang:  21,9 Punkte

1. Durchgang:  22,1 Punkte

6. Rang:     Churer 2 (Sarah Casaulta / Raphael Cajacob / Sutharsan Thavarasah)

3. Durchgang:  21,0 Punkte

2. Durchgang:  20,9 Punkte

1. Durchgang:  20,8 Punkte

Herzliche Gratulation unseren erfolgreichen Karatekas. Zum Turnierschluss wurden die Resultate der Schiedsrichterprüfungen bekannt gegeben. Sempai Sandro Gabathuler bestand die Prüfung zum nationalen Katarichter B - super.

Die detaillierten Ranglisten aller Karatekas sind in der Homepage der IFK - Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen. Zum Schluss möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern herzlich für ihren Einsatz bedanken.

 

Pilatuscup

Am Samstag, 13. März 2010, wurde der jährlich stattfindende Pilatuscup in Kriens ausgetragen. Aus dem Dojo Chur nahmen 11 Karatekas teil. Von uns waren Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, Sensei Toni Gansner (Schiedsrichterchef Schweiz) und Sempai Sandro Gabathuler, 1. DAN, Schiedsrichter dabei. Als Coach amtete Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN . Kurz nach 10.00 Uhr war es dann soweit. Karatekas aus Holland, Grossbritannien und 11 Dojos der Schweiz waren am Start. Angefangen wurde mit der Disziplinen Kata. Nachfolgend die Resultate (bei Punktegleichstand entschieden die besseren Streichnoten):

           Kata Blau- / Gelbgurte Mädchen (28 Karatekas):

1. Rang

Danney va Duljn, Holland

 43,60 Punkte

2. Rang

Bryonye Stone, Grossbritannien

 43,50 Punkte

3. Rang

Jannice von Arx, Dojo Strengelbach

 42,80 Punkte

17. Rang

Nadja Gansner, Dojo Chur

 41,90 Punkte

18. Rang

Sarah Casualta, Dojo Chur

 41,90 Punkte

26. Rang

Alessia Albanesi, Dojo Chur

 41,00 Punkte

27. Rang

Kalani Badurek, Dojo Chur

 40,30 Punkte

 

           Kata Blau- / Gelbgurte Knaben (36 Karatekas):

1. Rang

Robel Schönenberger, Dojo Ilanz

43,70 Punkte

2. Rang

Levin Amrein, Dojo Rothenburg

43,60 Punkte

3. Rang

Ron Roser, Dojo Anglikon

43,50 Punkte

5. Rang

Raphael Maag, Dojo Chur

43,40 Punkte

8. Rang

Sutharsan Thavarasah, Dojo Chur

42,10 Punkte

14. Rang

Sergio Laim, Dojo Chur

41,60 Punkte

 

           Kata ab Grüngurt Mädchen (18 Karatekas):

1. Rang

Rachel Door, Grossbritannien

44,80 Punkte

2. Rang

Laura von Wyl, Dojo Obwalden

44,80 Punkte

3. Rang

Hayey Rowlands, Grossbritannien

44,80 Punkte

8. Rang

Tanja Gabathuler, Dojo Chur

43,00 Punkte

13. Rang

Andrea Gansner, Dojo Chur

42,00 Punkte

14. Rang

Désirée Hartmann, Dojo Chur

42,00 Punkte

 

Um 13.30 Uhr ging es mit den Klickerkämpfen weiter. Nachfolgend kurz zusammengefasst die Begegnungen unserer Karatekas:

           Kumite Klicker Knaben bis 150 cm (26 Karatekas):

Sutharsan Thavarasah traf in der ersten   Begegnung auf Nicolas Stöckli aus Trimmis und gewann diesen Kampf. Daraufhin   verlor er gegen Ivan Griffiths aus Grossbritannien.

In der ersten Runde hatte Sergio Laim   ein Freilos, danach verlor er gegen Todd Carr-Williams aus Grossbritannien.

Am Anfang besiegte Raphael Maag Mauro   Mensing aus Ilanz. Danach gewann er gegen Fabio Augullaro aus Rothenburg. Im   Weiteren besiegte er Lorenz Klein aus Tübach. Im Halbfinal unterlag er knapp   Tobias Batkin aus Grossbritannien und belegte den dritten Rang - herzliche   Gratulation.

1. Rang:   Todd Carr-William, Grossbritannien

2. Rang:   Tobias Batkin, Grossbritannien

3. Rang:   Ivan Griffiths, Grossbritannien

3. Rang:   Raphael Maag, Dojo Chur

 

           Kumite Klicker Mädchen über 150 cm (37 Karatekas):

Am Anfang hatte Tanja Gabathuler ein   Freilos, danach gewann sie gegen Maxime Bakker aus Holland. In der weiteren   Begegnung besiegte sie Bryony Stone aus Grossbritannien. Im Viertelfinal   unterlag sie Hayey Rowlands aus Grossbritannien.

Alessia Albanesi hatte zu Beginn ein   Freilos und unterlag schliesslich Nives Burgisser aus Rothenburg.

Auch Nadja Ganser konnte zunächst von   einem Freilos profitieren. Dann unterlag sie Noemi Heinzen aus Wohlen.

Andrea Gansner kam durch ein Freilos   weiter. Danach besiegte sie Almee Owens aus Grossbritannien und Chiara   Marbacher aus Rothenburg. Im Viertelfinale unterlag sie Laura von Wyl aus   Obwalden.

Désirée Hartmann unterlag nach einem   Freilos Jannice von Arx aus Strengelbach.

Kalani Badurek verlor nach einem Freilos   gegen Nadine Fallegger aus Obwalden.

Sarah Casaulta kam mit einem Freilos   weiter und unterlag gegen Keerthana Veerasingam aus Wohlen.

1. Rang:   Laura von Wyl, Karate Do Obwalden

2. Rang:   Danney von Duljn, Holland

3. Rang:   Hayey Rowlands, Grossbritannien

3. Rang:   Stephanie Williams, Grossbritannien

Wir danken dem Dojo Kriens - speziell Shihan Beat und Ruth Näpflin - für die Organisation des Turnieres.

 

ICHIBAN Cup 2010

Am 31. Januar fand in Breda / Holland der dritte ICHIBAN Cup statt. Das Turnier wurde durch die „European Kyokushinkai Tezuka Karate Organisation“ unter der Leitung von Shihan Alan Breugelmans organisiert.

Aus der Schweiz nahmen Sempai Anita Bucher als Kämpferin, Sempai Heinz Muntwyler als Coach und Sensei Toni Gansner als Schiedsrichter teil. Am sehr gut organisierten Wettkampf, an dem total 63 Kämpfer(innen) aus 14 Nationen teilnahmen, wurde jeweils nur in einer Gewichtsklasse (open weight) gekämpft.

Sempai Anita gewann alle Ihre Kämpfe gegen Gegnerinnen aus Deutschland, Russland und Holland und hat die offene Europameisterschaft der Tezuka Gruppe in der Kategorie Damen souverän gewonnen. - Herzliche Gratulation.