karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

Turniere 2007

12. Kolibricup

Am Sonntag, 9. Dezember 2007, wurde der 12. Kolibricup durch das Dojo Anglikon in der Turnhalle Junkholz in Wohlen durchgeführt. 30 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz, Kriens und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen August bis November 2007, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen bestanden aus den drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross. In der Kategorie + 4. Kyu waren 15 Karatekas am Start. Sie mussten weder Kampfpunkte vorweisen noch Katas laufen. Ihnen wird zusätzlich die Möglichkeit geboten, sich im Klicker zu messen.

Aus unserem Dojo nahmen 12 Karatekas teil. Sempai Fritz und  Shihan Edi amteten als Schiedsrichter währenddessen Sensei Toni als Coach tätig war. Von möglichen 12 Pokalen eroberten unsere Karatekas deren sieben - super und weiter so! Die Resultate sahen folgendermassen aus:

           Kategorie Klein (10 Karatekas):

  1. Rang:   Roth Lea   (Tübach)

23,00 Punkte

  2. Rang:   Maag Raphael   (Chur)

22,15 Punkte

  3. Rang:   Mengsing   Dario (Ilanz)

20,80 Punkte

  6. Rang:   Thavarasah   Sutharsan (Chur)

20,05 Punkte

 

          Kategorie Mittel (10 Karatekas):

  1. Rang:   Hartmann   Désirée (Chur)

23,90 Punkte

 

  2. Rang:   Giess   Alessio (Anglikon)

22,10 Punkte

  3. Rang:   Laim Sergio   (Chur)

21,20 Punkte

 

  9. Rang:   Gansner   Nadja (Chur)

19,30 Punkte

 

          Kategorie Gross (10 Karatekas):

  1. Rang:   Brunner   Yannik (Tübach)

24,90 Punkte

 

  2. Rang:   Gabathuler   Tanja (Chur)

24,75 Punkte

  3. Rang:   Gansner   Andrea (Chur)

23,35 Punkte

 

  4. Rang:   Casaulta   Sarah (Chur)

22,55 Punkte

 

          Kategorie + 4. Kyu (15 Karatekas):

  1. Rang:   Bentivoglio   Luca (Tübach)

  2. Rang:   Gabathuler   Sandro (Chur)

  3. Rang:   Juric Majk   (Chur)

  4. Rang:   Joos   Christian (Chur)

 

Während einer Turnierpause fand ein Treffen der anwesenden Dojoleiter statt. Dabei wurde entschieden, dass eine neue Kategorie ans Klicker ab Grüngurt angehängt wird. Sie wird folgendermassen sein und kommt zum ersten Mal am 14. Kolibricup vom Dezember 2008 zum Tragen:

       Kategorie Damen und Herren Kyokushinkai Nachwuchs ab 4. Kyu für frühestens 15- bis 18-jährige Karatekas (es zählt der Jahrgang). Doppelstart in der Kategorie Klicker und Kyokushinkai ab 4. Kyu ist möglich und wünschenswert.

       Teilnahmebedigungen für alle folgenden Kolibricups und alle darin enthaltenen Kategorien ist mindestens eine Teilnahme an einem Klicker- oder Kyokushinkai - Kampftraining in der Ostschweiz (inkl. Wohlen) im jeweiligen, zählenden Halbjahr.

 

Kumite - Schweizermeisterschaft Klicker + Kyokushinkai

Am Samstag, 17. November 2007, führte das Dojo Kriens die Kumite - Schweizermeisterschaft durch. Aus unserem Dojo nahmen in der Kategorie Klicker Sandro Gabathuler, 1. Kyu, Thomas Joos, 2. Kyu, Majk Juric, 3. Kyu, Seraine Huser, 4. Kyu, Tanja Gabathuler und Andrea Gansner, beide 5. Kyu, sowie Désirée Hartmann, 6. Kyu, teil. In der Kategorie Kyokushinkai Nachwuchs Herren nahm Christian Joos, 2. Kyu, erstmals teil. Gecoacht wurden sie von Shihan Edi Gabathuler und Sempai Fritz Trautmann. Als Schiedsrichter amteten Sensei Toni Gansner und Sempai Rolf Imhof.

In der Kategorie Klicker Einzel waren 30 Mädchen am Start. Seraina Huser besiegte in ihrer ersten Begegnung Rasha Hazimé aus Kriens. Danach verlor sie gegen das routinierte Nationalmannschaftsmitglied Jenni Schmid aus Anglikon.

Tanja Gabathuler gelang es, in der ersten Runde das Nationalmannschaftsmitglied Martina Gander (Dojo Rothenburg) zu besiegen. Danach unterlag sie Annette Ruedi aus Kriens.

Andrea Ganser besiegte Alexandra Fenner (Dojo Kriens) und unterlag nachfolgend der Turniergewinnerin Sandra Rohrer (KDO Obwalden).

Désirée Hartmann verlor ihre erste Begegnung gegen Christina Roditis aus dem Dojo Kriens.

Nachfolgend die Rangliste:

1. Rang:

Sandra Rohrer, KDO Obwalden

2. Rang:

Jenni Schmid, Dojo Anglikon

3. Rang:

Annette Ruedi, Dojo Kriens

3. Rang:

Chloé Wermelinger, Dojo Rothenburg

In der Kategorie Klicker Einzel waren 27 Knaben am Start. In der ersten Rund hatte Sandro Gabathuler ein Freilos. Danach besiegte er Raffael Eberli (KDO Obwalden), weiter Kay Bleiker (Dojo Goldach /Tübach) und traf auf Philippe Bannwart. In einem packenden Kampf unterlag er und belegte den 3. Rang - herzliche Gratulation.

Thomas Joos gewann im ersten Durchgang gegen Florin Zurfluh (Dojo Ilanz) und verlor die nächste Begegnung gegen Kay Bleiker (Dojo Goldach / Tübach).

Juric Majk besiegte in der ersten Runde Fabio Strässle (Dojo Goldach / Tübach) und gewann danach gegen Manuel Theiler (Dojo Kriens), Nikolas German (Dojo Goldach / Tübach) sowie Kilian Gisler aus dem KDW Obwalden. Im Finalkampf unterlag er schliesslich Philippe Bannwart (Dojo Goldach / Tübach) und belegte den 2. Rang - herzliche Gratulation.

Die Resultate:

1. Rang

Philippe Bannwart, Dojo Tübach

2. Rang

Majk Juric, Dojo Chur

3. Rang

Sandro Gabathuler, Dojo Chur

3. Rang

Kilian Gisler, KDO Obwalden

Es waren insgesamt 11 Klicker - Mannschaften waren am Start. Das Team Chur, in welchem Majk, Sandro, Seraina, Thomas und Tanja mitmachten, hatte in der ersten Rund ein Freilos, danach trafen sie auf Kriens 3. Mit vier klaren Siegen und einem Unentschieden gewannen sie diese Begegnung. Folgend trafen sie auf das Team Goldach / Tübach 1. Nach packenden Kämpfen unterlagen sie mit 2 : 3 und belegten den 3. Rang - herzliche Gratulation.

Das zweite Team konnte mit Alessio, Andrea, Désirée sowie Natalie Wirth und Amanda Klein aus dem Dojo Goldach / Tübach zusammengestellt werden. Da sich Alessio während dem Schulsport verletzt hatte, gelang es uns, Forian Zurfluh (Dojo Ilanz) als Ersatz zu gewinnen. Sie trafen auf das Team Kriens / Anglikon / Obwalden und verloren die Begegnungen.

Die Resultate:

1. Rang:

Goldach - Tübach 1

2. Rang:

Kriens 1

3. Rang:

Chur

3. Rang:

Rothenburg

In der Kategorie Herren Nachwuchs (-68 kg) waren 10 Karatekas am Start. Anfänglich hatte Christian Joos hatte ein Freilos. Danach traf er auf Björn Arnold (IKKA Stans). In einem packenden Kampf, welcher über die volle Distanz von 4 Minuten ging, gewann er. Da er sich am rechten Kleinfinger verletzte, konnte er gegen Urban Zihlmann nicht mehr antreten und belegte den 3. Rang - herzliche Gratulation. Die Resultate:

1. Rang:

Urban Zihlmann, Dojo Kriens

2. Rang:

Ivo Rohrer, KDW Sachseln

 

3. Rang:

Christian Joos, Dojo Chur

3. Rang:

Martin Muff, IKKA Stans

Abschliessend möchten wir es nicht unterlassen, sich bei unseren Churer Fans für ihre tatkräftige Unterstützung zu bedanken. Das Dojo Kriens organisierte eine hervorragendes Turnier - wir hoffen, dass sie noch mehrere an die Hand nehmen werden - domo arigato gozaimashita.

 

Severn Challenge 2007

Vom 19. bis zum 22. Oktober 2007 waren unsere Junioren (5 Mädchen und 5 Knaben) des Clicker - und vier Karatekas des Kyokushinkai - Nachwuchs - Nationalkaders der IFK Switzerland Kyokushinkai in Grossbritannien. Aus unserem Dojo nahmen Sensei Toni Gansner, 3. DAN, als Schiedsrichter sowie Sandro Gabathuler, 1. Kyu, und Thomas Joos, 2. Kyu, als Kämpfer teil. Das Turnier fand am Sonntag, 21. Oktober 2007, in einem kleinen Dorf namens Cheshunt, rund eine Stunde südlich von London, statt.

Schon bald nach dem Turnierstart zeichnete sich ab, dass mit unseren Karatekas zu rechnen ist. Shihan Beat, der die Aufstellung vor jedem Länderkampf neu überdachte und anpasste, schien genau das richtige Rezept gegen jedes der vier Länder zu kennen. Nacheinander wurden England (5 : 4), Irland (7 : 1) und Wales (5 : 1) besiegt. Nur gegen die erstmalig anwesenden Holländer schien die Taktik nicht aufzugehen und die Schweizer mussten die einzige Niederlage (3 : 4) verkraften. Da die Engländer Holland mit dem besseren Verhältnis besiegten, nahmen sie die Platzierung vor dem Schweizer Team ein. Nachfolgend die Resultate:

Mannschaft Clickerresultate:

Einzel Kyokushinkai - Resultate:

1. Rang:    Team England

2. Rang Damen:    Simone Muntwyler

2. Rang:    Team Schweiz

 

3. Rang:    Team Holland

1. Rang Herren:     Urban Zihlmann

4. Rang:    Team Wales

3. Rang Herren:     Jonas Gajendra

5. Rang:    Team Irland

 

Herzliche Gratulation zur super Leistung und wir hoffen, dass ihnen noch weitere Karatekas aus unserem Dojo folgen werden.

 

6. Calandacup 2007

Am sechsten dojointernen Turnier vom Samstag, 22. September 2007, nahmen 33 Karatekas in den Kategorien Klein, Mittel und Gross teil. Für die Wertung zählten  12 Donnerstagstrainings, wodurch alle vom Weiss- bis Braungurt dieselben Voraussetzung hatten. Pro besuchtes Training gab es ein Punktebonus von 0,25. Dies bedeutete beispielsweise, dass vier besuchte Unterrichtsstunden einem gewonnen Kampf entsprachen.

Die Farben der Gürtel können mit dem Schulsystem verglichen werden. So sind die Weiss- bis Gelbgurte in der „Primarschule“, die Grün- und Braungurte in der „Sekundarschule“ sowie die 1. und 2. DAN in der „Berufslehre“ oder schon Fortgeschrittene an der „Kantonsschule“.

Unabhängig der Körpergrösse wurden alle ab dem Grad eines Grüngurtes oder höher in die Kategorie Gross eingeteilt.

Als Kampfrichter waren folgende Karatekas im Einsatz:

Ø    Shihan Edi Gabathuler, 5. DAN

Ø    Sensei Toni Gansner, 3. DAN

Ø    Sempai Rolf Imhof, 2. DAN

Ø    Sempai Bruno Jäger, 1. DAN

Ø    Kohai Sandro Gabathuler, 1. Kyu (als Katarichter)

Ø    Kohai Christian Joos, 2. Kyu (als Katarichter)

Weiterhin zählte der Durchschnitt der Pflicht- und Wahlkatas. Diese wurden von fünf Richtern bewertet, wobei pro Kata die höchste und tiefste Bewertung als Streichnote galt.

Zum Schluss wurden die so genannten Klickerkämpfe, welche gemäss Reglement zum Schutz der Karatekas keinen Angriffskontakt erlauben, ausgetragen. Für ein Freilos und für jeden gewonnen Kampf erhielt der siegende Karateka einen Punkt. Diese Punkte wurden wiederum mit den Trainingsbonus- und den Katapunkten zusammengezählt. Bei Punktegleichstand für die ersten drei Plätze zählte: 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen, wobei dies lediglich für die ersten drei Podestplätze vorgesehen gewesen wäre.

Das Ziel war die Motivation und Belohnung für besuchte Unterrrichtsstunden, die Eruierung des körperlichen und geistigen Zustandes der Karatekas durch die Katas sowie die Förderung des Kampfgeistes. Allen teilnehmenden Karatekas wurde zudem noch eine Medaille überreicht. Resultate:

           Kategorie Klein (14 Karatekas):

1. Rang:    Maag-Cajacob   Raphael

16.01.1999

25,20 Punkte

2. Rang:    Laim Sergio

20.01.1998

23,25 Punkte

3. Rang:    Alayan Jassir

17.03.1997

22,20 Punkte

4. Rang:    Thavarasah   Sutharsan

11.10.1998

21,10 Punkte

5. Rang:    Selvaratnam   Kumaran

17.02.1998

20,05 Punkte

6. Rang:    Sivanantham   Kowthan

06.12.1998

19,75 Punkte

7. Rang:    Ilic Tamara

18.11.1998

19,30 Punkte

8. Rang:    Rust Elias

13.10.1999

19,00 Punkte

9. Rang:    Arthur   Chandran Alex

16.03.2000

18,25 Punkte

10. Rang:  Buschauer Maylin

25.05.2001

18,05 Punkte

11. Rang:  Badurek Kalani

08.08.1998

18,00 Punkte

12. Rang:  Mietsch Adrian

16.08.2000

17,75 Punkte

13. Rang:  Felix Luca Jonas

18.10.2000

17,50 Punkte

13. Rang:  Ilic Natasa

05.11.2000

17,50 Punkte

 

           Kategorie Mittel (13 Karatekas):

1. Rang:    Gansner   Andrea

20.10.1995

26,55 Punkte

2. Rang:    Gabathuler   Tanja

17.01.1996

25,75 Punkte

3. Rang:    Kuhn Luca

04.10.1996

23,85 Punkte

4. Rang:    Cortesi   Benjamin

31.08.1995

23,30 Punkte

5. Rang:    Hartmann   Désirée

06.03.1996

22,40 Punkte

6. Rang:    Theiler Dario

23.03.1996

22,30 Punkte

7. Rang:    Schmid   Armando

13.07.1995

21,45 Punkte

8. Rang:    Gansner Najda

23.06.1998

20,30 Punkte

9. Rang:    Selvaratnam   Anutheeba

10.04.1994

19,95 Punkte

10. Rang:   Selvaratnam   Karthie

07.11.1996

18,90 Punkte

11. Rang:   Vieli Mirco

21.01.1998

18,05 Punkte

12. Rang:   Vieli Philip

25.09.1996

18,00 Punkte

13. Rang:   Albanesi   Alessia

03.05.1998

17,50 Punkte

 

           Kategorie Gross (6 Karatekas):

1. Rang:    Juric Majk

27.11.1992

26,25 Punkte

2. Rang:    Joos Thomas

09.07.1993

24,65 Punkte

3. Rang:    Huser Seraina

29.09.1993

23,85 Punkte

4. Rang:    Loganathan   Parthieepan

12.07.1992

22,80 Punkte

5. Rang:    Jäger Alessio

20.01.1994

22,45 Punkte

6. Rang:    Casaulta   Sarah

15.06.1995

21,90 Punkte

Im Weiteren möchten wir es nicht unterlassen, den Kampfrichtern und allen Helferinnen und Helfern recht herzlich für ihren "Samstagseinsatz" zu danken. Ohne euch wäre es nicht möglich ein Turnier durchzuführen. Es hat uns Spass gemacht und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf euch zählen können. Domo arigato gozaimashita, was in der japanischen Sprache DANKE bedeutet.

 

1. Swiss Open Kata Turnier

Da seit der Kataweltmeisterschaft 2003 in Polen kein internationales Turnier mehr durchgeführt wurde, entschloss sich die IFK Switzerland Kyokushinkai, das erste Swiss Open Kata Turnier, während dem Sommerlager in Rothenburg, auszutragen. Am Dienstag, 24. Juli 2007, wurde es durchgeführt. Aus unserem Dojo amteten Shihan Edi Gabathuler, 5. DAN, und Sensei Toni Gansner, 3. DAN, als Katarichter. In der Vorrunde konnte zudem Sempai Rolf Imhof, 2. DAN, seine ersten internationalen Richtererfahrungen machen. Es wurde nach den internationalen Regeln ausgetragen. Dies bedeutet, dass im ersten Durchgang alle, im zweiten noch 16 und in der letzten Runde noch die besten Acht starten konnten. Die Durchgänge wurden nicht zusammengezählt. Der tiefste Grad zur Teilnahme der 2. Kyu. Somit konnten lediglich Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, und Sandro Gabathuler, 2. Kyu, teilnehmen.  Nachfolgend die Resultate:

           Kategorie Nachwuchs Herren (8 Karatekas):

  1. Rang:   Bentivoglio   Luca (Dojo Goldach/Tübach)

23,00 Punkte

 

  2. Rang:   Strübi Joel   (Kyokushinkai Karate Renmei SG)

22,40 Punkte

  3. Rang:   Giles Nike   (Grossbritannien / Wales)

22,40 Punkte

  4. Rang:   Gabathuler   Sandro (Dojo Chur)

21,90 Punkte

 

Aufgrund der Ferienabwesenheit eines Karatekas bis zum Turniertag, konnte das Team Ostschweiz kurz vor dem Beginn erstmals zusammen trainieren. Nachfolgend die Resultate:

           Kategorie Nachwuchs Herren Team (5):

  1. Rang:     Goldach/Tübach (Bentivoglio Luca / Bannwart Philippe / Strübi Joel)

23,10 Punkte

 

    2. Rang:   Team A Wales   (Williams Samanta / Williams Leah / Giles Niky)

22,30 Punkte

    3. Rang:   Team B Wales   (Heron Terry / Ceira Thomas / Harmann Laura-Beth)

21,90 Punkte

  4. Rang:   Kriens   (Zihlmann Urban / Gajendra Jonas / Burri Gianna)

21,80 Punkte

  5. Rang:   Ostschweiz   (Muntwyler Simone / Revoli Dario / Gabathuler Sandro)

21,80 Punkte

 

 

        Kategorie Herren Elite (17):

Sempai Fritz Trautmann belegte im ersten und zweiten Durchgang jeweils den 10. Platz. Nachfolgend die Resultate:

  1. Rang:   Müller   Roland, KDO Obwalden

23,40 Punkte

  2. Rang:   Khimichenko   Andrey, Dojo Moskau / Russland

23,30 Punkte

  3. Rang:   Unterasinger   Marcel, Karateclub Wohlen

21,90 Punkte

 

        Kategorie Team Elite (10):

In dieser Kategorie stellten Sempai Fritz Trautmann, Shihan Thomas Imm und Jeanette Herzog kurzfristig das Bearlin - Team zusammen. Im ersten und zweiten Durchgang belegten sie jeweils den 9. Rang. Nachfolgend die Resultate:

    1. Rang:   Kriens 1 (Garcia Melania / Emmenegger André / Jaros   Dolores)

23,70 Punkte

 

  2. Rang:   Wohlen   (Unterasinger Marcel / Baumgartner Gerhard / Furger Ronny)

23,30 Punkte

  3. Rang:   Karate Do   Obwalden 1 (Dürr Karin / Gasser Manuela / Müller Roland)

22,90 Punkte

 

11. Kolibricup

Am Sonntag, 17. Juni 2007, wurde der 11. Kolibricup in Tübach durchgeführt. 41 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz, und Wohlen nahmen teil. Es wurden im bekannten Modus die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen Januar bis Juni 2007, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe gewertet. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen wiederum in die drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross. In der Kategorie + 4. Kyu waren 9 Karatekas am Start. Sie mussten weder Kampfpunkte vorweisen noch Katas laufen. Ihnen wird zusätzlich die Möglichkeit geboten, sich im Klicker zu messen.

Aus unserem Dojo nahmen 10 Karatekas teil. Sensei Toni und  Shihan Edi amteten als Schiedsrichter. Die Resultate sahen folgendermassen aus:

           Kategorie Klein (10 Karatekas):

  1. Rang:   Sutharshan   Thavarasah (Chur)

41,10 Punkte

 

  2. Rang:   Loris Knaus   (Tübach)

39,30 Punkte

  3. Rang:   Angela   Felber (Anglikon)

39,10 Punkte

  4. Rang:   Maag Raphael   (Chur)

38,00 Punkte

 

          Kategorie Mittel (12 Karatekas):

  1. Rang:   Ricardo   Stillhard (Tübach)

46,20 Punkte

 

  2. Rang:   Yannik   Brunner (Tübach)

43,40 Punkte

  3. Rang:   Florian   Zurfluh (Ilanz)

42,60 Punkte

  4. Rang:   Andrea   Gansner (Chur)

42,00 Punkte

  6. Rang:   Tanja   Gabathuler (Chur)

41,30 Punkte

 

10. Rang:   Dario Theiler   (Chur)

37,30 Punkte

 

12. Rang:   Armando Schmid   (Chur)

35,00 Punkte

 

 

          Kategorie Gross (10 Karatekas):

  1. Rang:   Manon   Germann (Tübach)

44,70 Punkte

 

  2. Rang:   Nikolas   Germann (Tübach)

43,90 Punkte

  3. Rang:   Veronica Di   Lisi (Wohlen)

42,10 Punkte

  7. Rang:   Radenko   Tanasic (Chur)

39,40 Punkte

 

          Kategorie + 4. Kyu (9 Karatekas):

  1. Rang:   Philipe   Bannwart (Tübach)

   

  2. Rang:   Alexandra   Bucher (Tübach)

  3. Rang:   Sandro   Gabathuler (Chur)

  4. Rang:   Gabriel Thür   (Tübach)

 

Kata - Schweizermeisterschaft

Am Samstag, 9. Juni 2007, führte das Dojo Wohlen die Kata - Schweizermeisterschaft in der Turnhalle Hofmatten durch. Aus unserem Dojo nahmen neun Karatekas in der Kategorie Junioren und zwei in der Kategorie Nachwuchs teil. Als Schiedsrichter amteten Shihan Edi Gabathuler, 5. DAN, und Sensei Toni Gansner, 3. DAN. Die Resultate:

         Junioren Mädchen Einzel (31 Karatekas):

1. Rang:   Jennifer Schmid, Dojo Anglikon

39,0 Punkte

2. Rang:   Dania Hazimé, Karateschule Kriens

39,0 Punkte

3. Rang:   Viktoria Galbiata, Karateschule Kriens

38,2 Punkte

10. Rang:   Tanja Gabathuler, Karateschule Chur

37,7 Punkte

15. Rang:   Andrea Gansner, Karateschule Chur

36,9 Punkte

31. Rang:   Seraina Huser, Karateschule Chur

17,3 Punkte

 

         Junioren Knaben Einzel (27 Karatekas):

1. Rang:   Philippe Bannwart, Karateclub   Goldach/Tübach

39,4 Punkte

2. Rang:   Thomas   Joos, Karateschule Chur

38,9 Punkte

3. Rang:   Sandro Gabathuler, Karateschule Chur

38,8 Punkte

4. Rang:   Majk Juric, Karateschule Chur

38,6 Punkte

18. Rang:   Radenko Tanasic, Karateschule Chur

36,0 Punkte

20. Rang:  Benjamin Cortesi, Karateschule Chur

35,8 Punkte

 

         Junioren Team gemischt (17):

1. Rang:   Goldach / Tübach 1: Nikolas Germann /   Manon Germann / Philippe Bannwart

39,3 Punkte

2. Rang:   Kriens 1 (Krienser Girls): Dania   Hazimé / Anette Rüedi / Viktoria Galbiati

38,2 Punkte

3. Rang:     Chur 2 (SMS) : Sandro Gabathuler / Majk Juric / Seraina Huser

38,0 Punkte

7. Rang:     Chur 3:  Thomas Joos / Radenko Tanasic / Benjamin Cortesi

37,4 Punkte

12. Rang:   Chur 1 (Teamgeist): Tanja Gabathuler   / Andrea Gansner / Désirée Hartmann

36,3 Punkte

 

         Nachwuchs Herren Einzel (14 Karatekas):

1. Rang:   Zeljko Tanasic, Karateschule Chur

39,3 Punkte

2. Rang:   Christian Joos, Karateschule Chur

39,2 Punkte

3. Rang:   Gabriel Thür, Karateclub   Goldach/Tübach

38,3 Punkte

Die detaillierten Ranglisten aller Karatekas sind in der Homepage der IFK - Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen. Zum Schluss möchten wir es nicht unterlassen allen Personen, welche zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben, zu danken.

 

Pilatuscup

Am Samstag, 24. März 2007, wurde der Pilatuscup in Kriens ausgetragen. Aus dem Dojo Chur nahmen 7 Karatekas teil. Als Coach waren Shihan Edi Gabathuler und Zeljko Tanasic tätig. Schiedsrichter waren Sensei Toni Gansner, Sempai Fritz Trautmann und Sempai Rolf Imhof. Um 10.00 Uhr war es dann soweit. Insgesamt 205 Knaben und Mädchen aus Polen, England, Wales und der Schweiz waren am Start. Angefangen wurde mit der Disziplinen Kata. Nachfolgend die Resultate:

           Kata Blau- / Gelbgurte Mädchen (32 Karatekas):

1. Rang

Annette Rüedi, Dojo Kriens

32,10 Punkte

2. Rang

Laura von Wyl, Dojo Obwalden

32,10 Punkte

3. Rang

Manon German, Dojo Goldach / Tübach

32,00 Punkte

8. Rang

Andrea Gansner, Dojo Chur

31,60 Punkte

9. Rang

Tanja Gabathuler, Dojo Chur

31,50 Punkte

12. Rang

Seraina Huser, Dojo Chur

31,20 Punkte

 

           Kata ab Grüngurt Knaben (18 Karatekas):

1. Rang

Charlie Venes, England

39,00 Punkte

2. Rang

Bartosz Laszuk, Polen

38,40 Punkte

3. Rang

Thomas Joos, Dojo Chur

38,40 Punkte

4. Rang

Sandro Gabathuler, Dojo Chur

37,90 Punkte

16. Rang

Livio Bereiter, Dojo Chur

36,30 Punkte

17. Rang

Majk Juric, Dojo Chur

36,20 Punkte

 

Um 12.30 Uhr ging es mit den Klickerkämpfen weiter. Nachfolgend kurz zusammengefasst die Begegnungen unserer Karatekas:

           Kumite Klicker Mädchen bis 150 cm (22 Karatekas):

Zu Beginn hatte Andrea Gansner ein   Freilos, dann traf sie Amanda Klein aus Goldach / Tübach, welche sie   besiegte. In der dritten Begegnung, dem Achtelsfinal, verlor sie gegen Laura   von Wyl aus Obwalden.

Im ersten Kampf besiegte Tanja   Gabathuler Rasha Hazimé aus Kriens. Danach gewann sie gegen Nadja Brechbühl   (Kriens). Im Achtelsfinal verlor sie gegen Laila Bollhalder aus Goldach /   Tübach.

1. Rang:   Keerthana Veerasingam, Dojo Wohlen

2. Rang:   Laura von Wyl, Dojo Obwalden

3. Rang:   Selin Puluca, Dojo Wohlen

3. Rang:   Laila Bollhalder, Dojo Goldach / Tübach

 

           Kumite Klicker Mädchen über 150 cm (24 Karatekas):

Zu Beginn hatte Seraina Huser ein   Freilos. Danach verlor sie ihre Begegnung gegen Chloe Wermelinger aus   Rothenburg.

1. Rang:   Ingramm Stevie, Wales

2. Rang:   Jenifer Schmid, Dojo Anglikon

3. Rang:   Manon Germann, Dojo Goldach / Tübach

3. Rang:   Sandra Rohrer, Dojo Sachseln

 

           Kumite Klicker Knaben bis 150 cm (24 Karatekas):

Thomas Joos hatte zu Beginn ein Freilos   und besiegte danach Dawid Ozga aus Polen. Weiter gewann er gegen Ricard   Stillhard aus Goldach / Tübach. Im Viertelsfinal traf er auf Ali Mathew aus   Wales. Nach einem packenden Kampf gewann Ali, Thomas stand somit auf dem   verdienten dritten Platz - herzliche Gratulation.

1. Rang:   Ali Mathew, Wales

2. Rang:   Sam Woods, England

3. Rang:   Thomas Joos, Dojo Chur

3. Rang:   Janik Brunner, Dojo Goldach / Tübach

 

           Kumite Klicker Knaben über 150 cm (25 Karatekas):

Majk Juric besiegte Nicolas German aus   Goldach / Tübach. Weiter gewann er gegen Tim Thiemer vom Oyama Sarnen und   gegen Philipe Bannwart aus Goldach / Tübach. Im Viertelsfinal unterlag er   Thorpe Brandon aus Wales auf dem verdienten dritten Platz - herzliche   Gratulation.

Sandro Gabathuler unterlag in der ersten   Begegnung knapp Simon Bollhalder aus Goldach / Tübach.

Livio Bereiter hatte im ersten Durchgang   ein Freilos. Danach besiegte er Michael Röthlin aus Giswil. In der nächsten   Begegnung unterlag er Charlie Venes aus England.

1. Rang:   Thorpe Brandon, Wales

2. Rang:   Charlie Venes, England

3. Rang:   Majk Juric, Dojo Chur

3. Rang:   Sascha Felber, Dojo Anglikon

 

Während dem Pilatuscup absolvierte Sempai Fritz Trautmann erfolgreich die Prüfung für Schiedsrichter A in Kata und Klicker. Sempai Rolf Imhof bestand die Prüfung für Schiedsrichter A in Kata - herzliche Gratulation.