karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

Turniere 2004

6. Kolibricup vom 12. Dezember 2004 in Ilanz

Die Organisation des sechsten Kolibricups hatte das Dojo Ilanz übernommen. Insgesamt 61 Karatekas aus den sieben Dojos Anglikon, Buechen-Staad, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz, Renmei St. Gallen und Wohlen nahmen teil. Gewertet wurden die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen August bis November 2004, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Die Einteilungen erfolgten in drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross. Aus unserem Dojo nahmen 11 Karatekas teil. Nachfolgend die Resultate:

           Kategorie Klein (21 Karatekas):

  1. Rang:   Thür Gabriel (Goldach-Tübach)

27,10 Punkte

  2. Rang:   Joos Thomas (Chur)

25,00 Punkte

  3. Rang:   Puluca Seline (Wohlen)

23,85 Punkte

 13. Rang:   Gansner Andrea (Chur)

20,05 Punkte

 15. Rang:   Trautmann Timo (Chur)

19,10 Punkte

 16. Rang:   Dosch Ladina (Chur)

19,05 Punkte

 21. Rang:   Hartmann Désirée (Chur)

16,95 Punkte

 

           Kategorie Mittel (19 Karatekas):

  1. Rang:   Felber Sascha (Anglikon)

25,95 Punkte

  2. Rang:   Joos Christian (Chur)

25,10 Punkte

  3. Rang:   Schmid Jenny (Anglikon)

23,40 Punkte

  6. Rang:   Gabathuler Sandro (Chur)

22,25 Punkte

  8. Rang:   Bereiter Livio (Chur)

21,75 Punkte

 11. Rang:   Huser Seraina (Chur)

20,55 Punkte

 19. Rang:   Loganathan Parthieepan (Chur)

17,45 Punkte

 

           Kategorie Gross (21 Karatekas):

  1. Rang:   Revoli Dario (Goldach-Tübach)

25,05 Punkte

  2. Rang:   Muntwyler Simone (Anglikon)

24,70 Punkte

  3. Rang:   Bannwart Philipe   (Goldach-Tübach)

23,25 Punkte

  6. Rang:   Casanova Lorena (Chur)

22,00 Punkte

 

Kumite - Schweizermeisterschaft

Am Sonntag, 31. Oktober 2004, führte das Dojo Oftringen in Zofingen die Kumite (Kampf) - Schweizermeisterschaft durch. Aus unserem Dojo nahmen Sandro Gabathuler, Thomas Joos, Christian Joos, alle 5. Kyu und Majk Juric sowie Lorena Casanova, beide 6. Kyu, teil. Gecoacht wurden sie von Sempai Fritz Trautmann. Als Schiedsrichter amteten Sempai Toni Gansner und Shihan Edi Gabathuler. Sempai Toni hatte sich für die Kategorie Kyokushinkai zur höchsten nationalen Gradierung, der A - Prüfung, angemeldet.

In der Kategorie Klicker Einzel waren insgesamt 19 Mädchen am start. Lorena Casanaova hatte in der ersten Runde ein Freilos und traf danach auf Yasemin Aytar aus dem Dojo Anglikon. Diese Begegnung verlor sie, was das Aus für sie bedeutete. Nachfolgend die Rangliste:

1. Rang:

Luana Schuler, Dojo Kriens

2. Rang:

Oona Tschopp, Dojo Kriens

3. Rang:

Yasemine Aytar, Dojo Anglikon

 

In der Kategorie Klicker Einzel waren insgesamt 46 Knaben am Start. Majk Juric gewann die erste Begegnung gegen Fabio Würsch (Kampfsportschule Sing), danach verlor er gegen Elia von Oeschwanden (Dojo Oyama Sarnen). Thomas Joos traf auf den erfahrenen Joel Strübi (Karatedo Renmei St. Gallen) und unterlag. Sandro Gabathuler verlor gegen Michael Fellmann aus dem Dojo Kriens. Christian Joos hatte im ersten Durchgang ein Freilos. Danach verlor er gegen den späteren Sieger mit internationaler Erfahrung Kevin Künzli aus Kriens. Die Resultate:

1. Rang:

Kevin Künzli, Dojo Kriens

2. Rang:

Mauro Tschopp, Dojo Kriens

3. Rang:

Luca Bentivoglio, Dojo Goldach - Tübach

 

Insgesamt 11 Mannschaften waren am Start. In unserem Team waren die fünf oben aufgeführten Karatekas und trafen auf Obwalden 2. Mit drei gegen zwei unterlag unsere Mannschaft und war dadurch ausgeschieden. Während den Einzel- und Mannschaftskämpfen war festzustellen, dass die Techniken und die Geschwindigkeiten sehr hoch waren. Sicherlich eine wichtige Erkenntnis und Erfahrung, welche wir nun versuchen, vertieft umzusetzen. Die Resultate:

1. Rang:

Kriens 1

2. Rang:

Goldach - Tübach 2

3. Rang:

Goldach - Tübach 1

 

Hastings 2004

Aus unserem Dojo hatte sich Sandro Gabathuler zur Turnierteilnahme in Hastings qualifiziert. Wir hoffen, dass ihm künftig noch weitere folgen werden. Nachfolgend ein Bericht über das Turnier von Sempai Heinz Muntwyler:

Am Freitag, 17. Oktober / 10.40 Uhr, startete die Reise der 16-köpfigen IFK-Delegation mit der Fluggesellschaft easy-jet von Zürich nach London. Die Delegation bestand aus Shihan Edi Gabathuler (Landesvertreter), Shihan Näpflin (Coach), Shihan Kiser Pius sowie Sensei Ruth Näpflin (Schiedsrichter), Sempai Muntwyler Heinz (Hilfs-Coach) und der Koordinatorin Huber Rahel. Als kämpfende Karatekas waren Schuler Luana, Tschopp Oona, Burri Gianna, Burri Simone, Muntwyler Simone, Künzli Kevin, von Ah Janik, Tschopp Mauro, Gabathuler Sandro und Zihlmann Urban dabei.

Nachdem alle den Flug gut überstanden hatten, wurden wir am Flughafen von Sempai Moss Ageli abgeholt, der uns mit dem Bus nach Hastings chauffierte. Unser Quartier bezogen wir in einem Containerdorf, in welchem ca. 900 fest stationierte Wohnwagen aufgestellt sind.

Die Aufteilung war einfach, stecke 5 Mädchen und 5 Knaben in einen Container und du hast deine Ruhe! Vorweg ein riesiges Kompliment an die Kinder, welche ausnahmslos super und ohne Komplikationen in dieser Wohngemeinschaft zusammenlebten. Man darf auch dem „Erwachsenen- Container“ ein Kompliment ausstellen, in welchem die gesamte Zeit sehr gute Harmonie herrschte. In diesem Camp wurden von Sensei Dave Lund Regan und Sensai Andrew Turner diverse Freizeitattraktionen organisiert. Alle Teilnehmer aus England, Wales und der Schweiz haben sich beim Bogenschiessen, Fechten und Fussball köstlich amüsiert.

Am Sonntag war es endlich soweit, dass Turnier wurde mit dem Einzelturnier gestartet. Die Kategorien wurden in Mädchen und Knaben, sowie in der Grösse bis 160 cm  und grösser 160 cm aufgeteilt. Unsere Mannschaft war fürchterlich nervös, da die anderen Kämpfer fast alle Braun- oder Schwarzgurtträger waren. Kaum auf dem Kampffeld, war es fantastisch, wie unser Kämpfer ohne Respekt die Situation meisterten. Der tolle Einsatz wurde auch mit den entsprechenden Resultaten belohnt:

          Kategorie Mädchen über 160 cm:        1. Rang Schuler Luana

          Kategorie Mädchen bis 160 cm:          2. Rang Muntwyler Simone

          Kategorie Knaben über 160 cm:          2. Rang Künzli Kevin

          Kategorie Knaben bis 160 cm:             3. Rang Tschopp Mauro

Zum Feiern war keine Zeit vorhanden, denn die Mannschaftskämpfe waren gleich anschliessend an das Einzelturnier. Nochmals wurde die Spannung erhöht, da ein Länderkampf für die meisten Schweizer Kämpfer ein Debüt war. Die Mannschaften aus Wales und England gehören zu den besten Klickermannschaften in Europa und dementsprechend haben unsere Kämpfer eine topp Leistung vollbracht. Beide Länder-Wettkämpfe wurden nach dem letzten Kampf unentschieden gewertet. Aufgrund der Anzahl erzielten Ippon-Wertungen, wurde der Wettkampf gegen Wales gewonnen und gegen England verloren. Das Resultat sah folgendermassen aus:

Die Pokalübergabe wurde von Hanshi Steve   Arneil vorgenommen, wobei er den Teilnehmern ein Kompliment für das hohe   Niveau  im Klicker Karate ausgesprochen hatte. Bei der Abschlussparty   wurden die Erfolge mit allen nochmals gefeiert und die Kinder konnten ihre   Tanzkünste unter Beweis stellen. Montagmorgen um 09.00 Uhr waren wir bereit   zur Abfahrt nach London. Wiederum wir von Sempai Moss Ageli auf den Flughafen   Luton in London gebracht. Für alle war es sicherlich ein super Erlebnis, dass   leider mit der Landung um 16.25 Uhr in Zürich zu Ende ging.

 

3. Calandacup vom 19. September 2004 in Chur

Am dritten dojointernen Turnier nahmen 35 Karatekas in den Kategorien Klein, Mittel und Gross teil. Für die Wertung zählten die letzten 12 Donnerstagstrainings, wodurch alle vom Weiss- bis Gelbgurt dieselben Voraussetzung hatten. Pro besuchtes Training gab es ein Punktebonus von 0,25. Dies bedeutete beispielsweise, dass vier besuchte Unterrichtsstunden einem gewonnen Kampf entsprachen.

Zudem zählte der Durchschnitt der Pflicht- und Wahlkatas. Diese wurden von fünf Richtern bewertet, wobei pro Kata die höchste und tiefste Bewertung als Streichnote galt.

Zum Schluss wurden die so genannten Klickerkämpfe, welche gemäss Reglement zum Schutz der Karatekas keinen Angriffskontakt erlauben, ausgetragen. Für ein Freilos und für jeden gewonnen Kampf erhielt der siegende Karateka einen Punkt. Diese Punkte wurden wiederum mit den Trainingsbonus- und den Katapunkten zusammengezählt. Bei Punktegleichstand für die ersten drei Plätze zählte: 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen, wobei dies für die ersten drei Podestplätze vorgesehen wäre.

Das Ziel war die Motivation und Belohnung für besuchte Unterrrichtsstunden, die Eruierung des körperlichen und geistigen Zustandes der Karatekas durch die Katas sowie die Förderung des Kampfgeistes. Allen teilnehmenden Karatekas wurde zudem noch eine Medaille überreicht. Resultate:

           Kategorie Klein (15 Karatekas):

1. Rang:    Joos Thomas

09.07.1993

26,15 Punkte

2. Rang:    Tanasic   Vladenko

08.02.1995

21,10 Punkte

3. Rang:    Trautmann   Torry

13.09.1996

21,00 Punkte

4. Rang:    Gansner   Andrea

20.10.1995

20,55 Punkte

5. Rang:    Reutimann   Ladina

18.02.1997

20,00 Punkte

6. Rang:    Cortesi   Benjamin

31.08.1995

19,50 Punkte

7. Rang:    Vieli Philipp

25.09.1996

18,75 Punkte

7. Rang:    Schurte   Pascal

03.08.1998

18,75 Punkte

9. Rang:    Kuhn Luca

04.10.1996

18,00 Punkte

9. Rang:    Reutimann   Ramon

05.09.1998

18,00 Punkte

9. Rang:    Hartmann   Desirée

06.03.1996

18,00 Punkte

9. Rang:    Frutiger   Silvan

08.04.1999

18,00 Punkte

13. Rang:   Gansner Nadja

23.06.1998

17,75 Punkte

13. Rang:   Vieli Mirco

21.01.1998

17,75 Punkte

15. Rang:   Caplazi   Seraina

29.10.1996

16,75 Punkte

 

           Kategorie Mittel (14 Karatekas):

1. Rang:    Joos   Christian

01.11.1991

26,05 Punkte

2. Rang:    Gabathuler   Sandro

14.04.1993

25,35 Punkte

3. Rang:    Tanasic   Radenko

14.09.1993

22,65 Punkte

4. Rang:    Jakob Joel

07.09.1994

22,45 Punkte

5. Rang:    Jäger Alessio

20.01.1994

21,45 Punkte

6. Rang:    Trautmann   Timo

09.10.1994

21,35 Punkte

7. Rang:    Bereiter   Livio

28.01.1994

20,80 Punkte

8. Rang:    Moser Darinka

24.06.1994

20,75 Punkte

9. Rang:    Huser Seraina

29.09.1993

20,20 Punkte

10. Rang:   Juric Mathias

06.12.1995

20,00 Punkte

11. Rang:   Wyss Dominic

05.04.1992

19,30 Punkte

12. Rang:   Longanathan   Parthieepan

12.07.1992

20,55 Punkte

13. Rang:   Bitterli   Pascal

17.06.1993

18,95 Punkte

14. Rang:   Vijaratnam   Mithunan

07.02.1995

17,50 Punkte

 

           Kategorie Gross (6 Karatekas):

1. Rang:    Tanasic   Zejlko

13.11.1988

26,50 Punkte

2. Rang:    Juric Majk

27.11.1992

23,95 Punkte

3. Rang:    Casanova   Lorena

14.12.1988

22,80 Punkte

4. Rang:    Berger Oliver

08.02.1991

22,45 Punkte

5. Rang:    Jeger Claudio

17.04.1990

20,80 Punkte

5. Rang:    Schuler   Miriam

02.08.1986

20,80 Punkte

 

5. Kolibricup vom 20. Juni 2004 in Wohlen

Der Veranstalter, das Dojo Anglikon, hatte keine leichte Aufgabe übernommen. Denn insgesamt 65 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Buechen-Staad, Chur, Goldach-Tübach, Ilanz und erstmals Wohlen nahmen teil - ein neuer Rekord. Gewertet wurden die besuchten Trainingseinheiten (0,5 Punkte pro Training) zwischen Januar bis Juni 2004, zwei Katas und die gewonnen Kämpfe. Bei Punktegleichstand zählte 1. die höchste Trainingsteilnahme, 2. die höchste Streichnote der Pflichtkata, 3. die höchste Streichnote der Freikata, 4. Siege durch Kämpfen anstatt Freilos, 5. Auskämpfen. Auch dieses Mal erfolgten die Einteilungen in die drei Grössenkategorien Klein / Mittel und Gross. Aus unserem Dojo nahmen 13 Karatekas teil.

Nach dem Turnier erhielten wir den Hinweis, dass mit der Rangierung der Kategorie Mittel etwas nicht stimmen könne. Aus diesem Grund wurden sämtliche Resultate nochmals überprüft. Es stellte sich heraus, dass die Formeln des PC - Programmes teilweise nicht richtig funktionierten . Dies hatte zur Konsequenz, dass fünf Podestplätze neu vergeben werden mussten, resp. für diese fünf Karatekas die Pokale nachgeliefert werden, was nach dem Sommerlager geschehen wird. Nachfolgend die definitiven Resultate:

           Kategorie Klein (16 Karatekas):

  1. Rang:   Thür Gabriel (Goldach-Tübach)

25,20 Punkte

  2. Rang:   Joos Thomas (Chur)

24,40 Punkte

  3. Rang:   Di Lisi Veronica (Wohlen)

23,25 Punkte

  4. Rang:   Gabathuler Tanja (Chur)

22,70 Punkte

 12. Rang:   Longanathan Parthieepan (Chur)

18,35 Punkte

 13. Rang:   Juric Mathias (Chur)

18,30 Punkte

       Kategorie Mittel (24 Karatekas):

  1. Rang:   Joos Christian (Chur)

25,25 Punkte

  2. Rang:   Bannwart Philipp   (Goldach-Tübach)

23,90 Punkte

  3. Rang:   Wertli Vanessa (Wohlen)

23,35 Punkte

  5. Rang:   Gabathuler Sandro (Chur)

22,95 Punkte

  8. Rang:   Juric Majk (Chur)

22,00 Punkte

 14. Rang:   Bitterli Pascal (Chur)

20,55 Punkte

       Kategorie Gross (25 Karatekas):

  1. Rang:   Revoli Dario (Goldach-Tübach)

25,15 Punkte

  2. Rang:   Niedermann Kevin (Anglikon)

24,20 Punkte

  3. Rang:   Juric Monika (Chur)

23,30 Punkte

  6. Rang:   Schuler Mirjam (Chur)

22,65 Punkte

 13. Rang:   Casanova Lorena (Chur)

20,80 Punkte

 17. Rang:   Tanasic Zeljko (Chur)

20,15 Punkte

 

Kata - Schweizermeisterschaft

Am Sonntag, 16. Mai 2004, führten wir die Kata - Schweizermeisterschaft in der Mehrzweckhalle in Chur durch. Insgesamt 100 Karatekas aus den IFK - Vollmitgliedschaftsdojos der Schweiz nahmen teil. Die Kategorieneinteilungen waren gemäss dem Reglement der IFK Switzerland Kyokushinkai folgendermassen:

         Junioren:                      Mädchen / Knaben / Team (gemischt)

         Nachwuchs:                   Frauen / Herren / Team (gemischt)

         Elite:                             Frauen / Herren / Team (gemischt)

Aus dem Dojo Chur hatten wir Karatekas, welche in den gesamten Kategorien Junioren, Nachwuchs Team sowie Elite Herren und Team mitmachten. Zusammengefasst darf gesagt werden, dass die Mehrheit unserer Karatekas das erste Mal an der Kata - Schweizermeisterschaft mitgemacht hatten und wir mit den Resultaten durchwegs zufrieden sein können. Nachfolgend die Kategorien, an welchen unsere Karatekas teilgenommen haben:

         Junioren Mädchen Einzel (14 Karatekas):

1. Rang:   Luana Schuler, Karateschule Kriens

39,3 Punkte

2. Rang:   Simone Burri, Karateschule Kriens

38,1 Punkte

3. Rang:   Oona Tschopp, Karateschule Kriens

38,0 Punkte

11. Rang: Tanja Gabathuler, Karateschule Chur

35,3 Punkte

12. Rang:  Monika Juric, Karateschule Chur

35,0 Punkte

 

         Junioren Knaben Einzel (25 Karatekas):

1. Rang:   Kevin Künzli, Karateschule Kriens

38,7 Punkte

2. Rang:   Luca Bentivoglio, Karateclub   Goldach/Tübach

38,4 Punkte

3. Rang:   Joël Strübi, Karate Do Renmei St.   Gallen

38,3 Punkte

5. Rang:   Christian Joos, Karateschule Chur

37,2 Punkte

7. Rang:   Sandro Gabathuler, Karateschule Chur

36,8 Punkte

11. Rang:  Thomas   Joos, Karateschule Chur

36,3 Punkte

23. Rang:  Majk Juric, Karateschule Chur

35,3 Punkte

 

         Junioren Team (10):

1. Rang:   Karateschule Kriens 1: Luana Schuler /   Oona Tschopp / Kevin Künzli

39,4 Punkte

2. Rang:   Karateschule Kriens 2: Agnes Murmann /   Simone Burri / Gianna Burri

38,0 Punkte

3. Rang:   Karateschule Kriens 3: Damia Hazime /   Jonas Gajendra / Urban Zihlmann

37,7 Punkte

4. Rang:     Team Geist Chur:   Christian Joos / Thomas Joos / Tanja Gabathuler

37,4 Punkte

5. Rang:   Dream Team Tigers:   Monika   Juric / Majk Juric / Sandro Gabathuler

37,2 Punkte

 

         Nachwuchs Damen Einzel (14 Karatekas):

1. Rang:   Manuela Rogger, Oyama Karate Sarnen

38,6 Punkte

2. Rang:   Aysa-Gönül Puluca, Karateclub Anglikon

38,4 Punkte

3. Rang:   Isabelle Wallimann, Karate Do Obwalden

37,8 Punkte

13. Rang:  Mirjam Schuler, Karateschule Chur

35,8 Punkte

 

         Nachwuchs Team (6):

1. Rang:   Karateschule Kriens: Rodrigo Loup /   Joe Goldener / Pascal Marfurt

37,7 Punkte

2. Rang:   Karateclub Goldach/Tübach: Angela   Huber / Stephanie Von Mentlen / Luca Federici

37,5 Punkte

3. Rang:   Karate Do Obwalden: Anita Bucher /   Isabelle Wallimann / Franziska Gasser

37,2 Punkte

6. Rang:   Karateschule Chur: Sonja Senti /   Mirjam Schuler / Chiara Henzen

35,2 Punkte

 

         Elite Herren Einzel (26 Karatekas):

1. Rang:   Urs Zellweger, Karate Do Obwalden

69,8 Punkte

2. Rang:   Roland Müller, Karate Do Obwalden

68,1 Punkte

3. Rang:   Markus Graziano, Karateclub Zofingen

67,3 Punkte

5. Rang:   Toni Gansner, Karateschule Chur

65,5 Punkte

13. Rang:  Marc Tanno, Karateschule Chur

42,7 Punkte

21. Rang:  Fritz Trautmann, Karateschule Chur

42,0 Punkte

 

         Elite Team (8):

1. Rang:   Karate Do Obwalden: Urs Zellweger /   Lea Probst / Roland Müller (bessere Streichnote)

69,1 Punkte

2. Rang:   Karateschule Kriens 1: Melania Garcia   / Sonja Baumann / Patrick Venzin

69,1 Punkte

3. Rang:   Karateschule Kriens 3: Tanja Seger /   Erika Renggli / Antoinette Freivogel

66,3 Punkte

4. Rang:   Karateschule Chur: Toni Gansner /   Fritz Trautmann / Marc Tanno

66,1 Punkte

Die detaillierten Ranglisten aller Karatekas sind in der Homepage der IFK - Switzerland Kyokushinkai unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen. Zum Schluss möchten wir es nicht unterlassen allen Personen, welche zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben, zu danken. Die nächste Kata - Schweizermeisterschaft wird am Sonntag, 29. Mai 2005, nochmals in der Mehrzweckhalle von Chur, ausgetragen.

 

Pilatuscup vom 27. März 2004

Um 07.30 Uhr begaben sich acht Karatekas, der Coach Sempai Fritz Trautmann und die beiden Schiedsrichter Sempai Toni Gansner sowie Shihan Edi Gabathuler nach Kriens zum jährlichen Pilatuscup. Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen vom letzten Jahr wurde die Startvoraussetzung vom 9. Kyu auf den 8. Kyu erhöht. In Kriens angekommen, konnten wir erfahren, dass in der Kategorie Kata Blau - Gelb insgesamt 79 Karatekas aus den Dojos der gesamten Schweiz sowie aus England und Wales gemeldet waren. Im Klicker der Kategorie - 150 cm waren es 50 Karatekas und in der Kategorie + 105 cm waren es 53 Karatekas, welche an den Start gingen. Alle Kategorien wurden zusätzlich nach Mädchen und Knaben unterteilt. Sempai Toni legte an diesem Turnier erfolgreich die Prüfung zum Kyokushinkai Schiedsrichter B ab - herzliche Gratulation. Folgend die Resultate:

           Kata Mädchen Blau- / Gelbgurte (25 Karatekas):

1. Rang:      Burri Simone, Kriens

38,8 Punkte

2. Rang:      Murmann Agnes,   Kriens

38,6 Punkte

3. Rang:      Hazime Dania, Kriens

37,8 Punkte

10. Rang:    Gabathuler Tanja, Chur

36,5 Punkte

25. Rang:    Mangott Ursina, Chur

33,9 Punkte

 

           Kata Knaben Blau- / Gelbgurte (54 Karatekas):

1. Rang:      Cehajic Edwin,   Rorschach

38,3 Punkte

2. Rang:      Hubler Sandro,   Goldach - Tübach

38,2 Punkte

3. Rang:      Thür Gabriel,   Goldach - Tübach

38,2 Punkte

5. Rang:      Joos Christian, Chur

37,8 Punkte

8. Rang:      Gabathuler Sandro,   Chur

37,4 Punkte

18. Rang:    Juric Majk, Chur

36,3 Punkte

31. Rang:    Pfeiffer Thomas, Chur

35,2 Punkte

41. Rang:    Alder Philipp, Chur

34,5 Punkte

54. Rang:    Alder Gregory, Chur

32,5 Punkte

 

Am Nachmittag ging es mit den Klickerkämpfen weiter. Nachfolgend kurz zusammengefasst die Begegnungen unserer Karatekas:

           Klicker Mädchen Kategorie - 150 cm (17 Karatekas):

Tanja Gabathuler traf auf Laura Von Wyl, Obwalden, und verlor diese Kampfbegegnung.

 

           Klicker Mädchen Kategorie + 150 cm (18 Karatekas):

Ursina Mangott traf auf Rebecca Woods, England, und verlor diese Kampfbegegnung.

 

           Klicker Knaben Kategorie Klein - 150 cm (33 Karatekas):

Nach einem Freilos unterlag Christian Joos gegen Aaron Francis-Veale aus England.

Auch Philipp Alder hatte anfänglich ein Freilos und kämpfte danach gegen Felix Halter, Obwalden. Diese Begegnung verlor Philipp.

Gregory Alder hatte in der ersten Runde das Glück ebenfalls auf seiner Seite - ein Freilos. Danach verlor der den Kampf gegen Alessandro Romanelli aus Kriens.

Sandro Gabathuler begann ebenfalls mit einem Freilos. Danach gewann er gegen Quash Lokaj, Sarnen. Die folgende Begegnung gegen Elias Von Deschwanden, Sarnen, konnte er ebenfalls für sich entscheiden. Der nächste Kampf war gegen Jan Gajendra, Kriens, angesagt, welchen er auch für sich entscheiden konnte. Sein nächster Gegner war Janik Von Ah, Braungurt und Mitglied der Nationalmannschaft. In einem spannenden Kampf gelang es Janik die Begegnung für sich zu entscheiden. Somit erreichte Sandro den verdienten dritten Rang - herzliche Gratulation. Die Resultate:

  1. Rang:    Davies   Michael, Wales

  2. Rang:    Von Ah   Janik, Obwalden

  3. Rang:      Gabathuler Sandro, Chur

  3. Rang:      Francis-Veale Aaron, England

 

           Klicker Knaben Kategorie + 150 cm (35 Karatekas):

Thomas Pfeiffer hatte in der ersten Runde das Glück mit einem Freilos auf seiner Seite. Danach verlor er den Kampf geben Riccardo Conte aus Kriens.

Nach einem Freilos kämpfte Majk Juric gegen Mauro Tschopp aus Kriens. Mike verlor diesen Kampf, was auch für ihn das Aus bedeutete.