karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

Infos 2014

Selektion für Weltmeisterschaft 2015

Am 21. März 2015 wird in Thassaloniki, Hellas/Griechenland, die vierte Weltmeisterschaft für Karatekas unter 18-jährig und die erste Weltmeisterschaft von 18- bis unter 21-jährig ausgetragen. Details sind unter www.ifkhellasworldtournament.gr zu sehen. Am Samstag, 12. Dezember 2014, trainierten die Mitglieder des Clicker - Kaders in der Budoschule Chur am Seilerbahnweg 8. Die Trainingseinheiten wurden vom Nationaltrainer Clicker, Sensei Toni Gansner, 4. DAN, und dessen Stellvertreter, Sensei André Emmenegger, 3. DAN, geleitet. Aus unserem Dojo wurden Luca Remo Gansner für die Kategorie Clicker Knaben über 160 cm und Aron Janka für die Kategorie Clicker Knaben unter 160 cm nominiert. Herzliche Gratulation zu dieser Nomination, welche für unser Dojo natürlich auch eine grosse Ehre ist.

Die Nominationen Kyokushinkai Damen und Herren - für die Kategorien 16- bis unter 18-jährig - werden am Samstag, 10. Januar 2015, anlässlich am Kadertraining in Felsberg, vorgenommen.

 Offene Europameisterschaf in Samokov

Am 29. und 30. November 2014 wurde die offene IFK-Europameisterschaft in Samokov/Bulgarien durchgeführt. Aus der Schweiz wurden zwei Schiedsrichter entsandt. Dies waren Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, und Sensei Toni Gansner, 4. DAN. Am ersten Tag nahmen rund 260 Kinder und Jugendliche am Turnier teil. Am zweiten Tag waren es über 100 Erwachsene Karatekas. Unsere beiden Schiedsrichter standen über beide Tage im Einsatz, was für sie eine gute Praxis und Weiterbildung bedeutete.

 4. Dojomedaille 2014

Am Donnerstag, 04. Dezember 2014, ging es um die vierte Medaille dieses Jahres: "Bestes Dehnen". Dazu traten  sechs Rotgurte an. Die Bewertungen wurden von den zwei Instruktoren vorgenommen. Nachdem die Karatekas zwei Mal die Vierer- und Grätschübungen gezeigt hatten, wurde Andri Mattli als Sieger gewählt - herzliche Gratulation.

 21. Weekend Felsberg

Vom 07. bis zum 09. November 2014 fand in der Aula und der Turnhalle von Felsberg das einundzwanzigste Kampfweekend statt. Als Instruktor konnte Sensei Yusuke Fujii, 3. DAN, von der Organisation Kyokushin-Kan aus Tokyo, gewonnen werden. Begleitet wurde er von Senpai Eijiro Kambe, 2. DAN, und dem aktuellen, japanischen Highschool-Champion Senpai Ryoya Tokunaga, 1. DAN.

103 Karatekas aus den Dojos Anglikon, Chur, Goldach/Tübach, Ilanz, Kyokushinkai Karateclub St. Gallen, Kriens, Karate Do Obwalden, Trimmis, Wettingen, Wohlen, der IFK Holland, von Shinkyokushinkai Schweiz und Liechtenstein sowie dem Kyokushin-Kan Tokyo nahmen teil. Das Training war mit Aufwärm- und Dehnübungen, Partnerübungen mit verschiedenen Kobinationen und dem Kämpfen bestückt. Im Speziellen wurde das "Hazuriki" - die Körperspannung auf eine interessante und neue Art - geübt. Zusammenfassend darf gesagt werden, dass es Sensei Yusuke gelang, uns einen Einblick in die klassische japanische Trainingsmethode zu geben. Wir danken allen für die Teilnahme und hoffen, euch nächstes Jahr vom 06. bis 08. November 2015 in Felsberg begrüssen zu können – OSU.

 Schwarzgurt-Seminar

Shihan Victor Fomin, 6. DAN aus Russland, ist während dem 01. bis 12. Oktober 2014 Ferien halber in Graubünden. Er erklärte sich spontan bereit, am Samstag, 04. Oktober 2014, ein DAN-Seminar im Dojo Sarnen durchzuführen. Aus unserem Dojo nahmen Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, und Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, teil. Am Morgen wurden von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr Übungen für die Wirbelsäule und danach Kata-Bunkai-Erklärungen ausgeführt. Am Nachmittag, von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr standen Messerkampftechniken und dazu Befreiungskombinationen auf dem Programm. Wir danken Shihan Victor für das interessante Seminar, an welchem 24 Schwarzgurte der IFK Switzerland Kyokushinkai teilgenommen haben.

 3. Dojomedaille 2014

Am Donnerstag, 11. September 2014, ging es um die dritte Medaille dieses Jahres: "Bester Mae-Tobi-Geri". Dazu traten 7 Gelb-/Blau-/Rotgurte an. Die Bewertungen wurden von den vier Instruktoren vorgenommen. Nachdem die Karatekas fünf rechte und fünf linke Mae-Tobi-Geri gezeigt hatten, wurde Abinash Vijayakumaran als Sieger gewählt - herzliche Gratulation.

 Weekend Ilanz

Am letzten Augustwochenende war der KWU-Weltmeister, Sempai Dmitry Savelyev, 2. DAN aus Sankt Petersburg/Russland, zu Besuch in der Surselva. Die Dojoleitung Ilanz nutzte die Gelegenheit, um ein Weekend mit ihm durchzuführen. Aus dem Dojo Chur nahmen Sempai Tanja Gabathuler, 1. DAN, Raphael Cajacob, 1. Kyu, und Thavarasah Sutharshan, 2. Kyu, teil. Am Freitagabend standen teilweise akrobatische und schweisstreibende Saisonvorbereitungsübungen auf dem Programm. Am Samstag wurden Techniken am Polster, das Blockieren und das Kämpfen trainiert. Wir danken Sempai Ronny und Sempai Claudia Schlegel, dass unsere Karatekas die Möglichkeit hatten, am Weekend teilzunehmen.

 Rumänien

Am 2. August 2014 fuhren Shihan Edi und Corina Gabathuler mit dem voll beladenen Auto nach Tuzla/Rumänien, welches am Schwarzen Meer liegt. Dort brachten sie den beiden Knaben Vasi (9-jährig) und Stefan (7-jährig) die zahlreichen Gegenstände (2 Fahrräder, Kleider, Schuhe und Spielsachen), welche ihnen verdankenswerterweise von Eltern und Karatekas mitgegeben worden sind. Die leuchtenden Augen widerspiegelte die grosse Freude, welche die beiden hatten. Herzlichen Dank allen, welche die Möglichkeit hatten, etwas mitzugeben. Ein Bild befindet sich unter Foto 2014.

Auf dem Rückweg, am Sonntag, 17. August 2014, besuchte Shihan Edi das IFK - Dojo in Sibiu. 20 Karatekas hatten sich für das dreistündige Seminar, welches von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr dauerte, eingefunden. Trainiert wurden Kihon, Kata und Kumite. Nach einem geselligen Abend ging es dann zurück in die Schweiz, wo wir nach 2'050 km eintrafen.

 Bericht zum Sommerlager 2014

Insgesamt 128 Karatekas aus Deutschland sowie 13 Dojos der IFK Switzerland Kyokushinkai hatten sich zum 20. Sommerlager in Willisau / LU eingefunden. Das Lager dauerte  vom 26. - 31. Juli 2014 und wurde von Hanshi Steve Arneil, 10. DAN, geleitet. Aus dem Dojo Chur nahmen insgesamt 18 Karatekas teil. Als Schwerpunkt waren die Ausführungen der Techniken in fünf  Varianten und bis zu maximal fünf Mal pro Technik gesetzt. Das Morgentrainig für die Schwarzgurte leitete jeweils Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN. In den ersten 30 Minuten wurde mit den Tonfas geübt. Danch standen Messertechniken auf dem Programm. Am Nachmittag wurden Kampftechniken und das Kämpfen praktiziert. Am Montagabend fand der Kata - Schiedsrichterkurs für Braun- und Schwarzgurte statt.

Am Mittwochnachmittag wurden die Selektionen für das Severn Challenge in Grossbritannien, welches am 25. Oktober 2014 ausgetragen wird, bekannt gegeben. Aus dem Dojo Chur wurde Cajacob Raphael fürs Klickern nominiert. Der Klickercoach Ostschweiz, Sensei Toni Gansner, wird ebenfalls am Turnier anwesend sein - herzliche Gratulation.

Nach dem letzten Training, am Donnerstagmorgen, wurden die Prüfungsresultate bekannt gegeben. Alessia Albenesi konnte den 4. Kyu und Raphael Cajacob sowie Andreas Janka konnten dabei den 1. Kyu von Hanshi entgegen nehmen - herzliche Gratulation.

Ein detaillierter Bericht zum Sommerlager sowie weitere Fotos sind unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen. Nächstes Jahr wird das 21. IFK - Sommerlager mit Hanshi Steve Arneil, 10. DAN, vom 24. bis 29. Juli 2015 - wiederum in Willisau - stattfinden.

 Vorschau zum Sommerlager 2014

         Abfahrt vor dem Dojo Chur am Samstag, 26. Juli 2014 / 13.15 Uhr

         Abfahrt ab dem Parkplatz beim Kreisel Cooptankstelle Landquart, Samstag, 26. Juli 2014 / 13.30 Uhr

         bitte Karatepass nicht vergessen

Vom 26. bis zum 31. Juli 2014 findet das 20. Sommerlager unter der Leitung von Hanshi Steve Arneil, 10. DAN, in Willisau / LU, statt. Wir hoffen, dass sich möglichst viele Junioren und Erwachsene aus dem Dojo Chur dazu entschliessen können, mit zu machen. Es besteht auch die Möglichkeit, tageweise daran teil zu nehmen. Für Fragen und / oder den Erhalt der Ausschreibung steht Shihan Edi Gabathuler gerne zur Verfügung. Neuerdings kann die Anmeldung auch online unter www.ifk-schweiz.ch > Info/Aktuelles > Sommerlager 2014 Anmeldung getätigt werden. Bis jetzt haben sich folgende 18 Karatekas (letztes Jahr 18) angemeldet:

Shihan Edi Gabathuler

6. DAN

24.12.1958

ganzes Lager

Sensei Toni Gansner

4. DAN

03.10.1968

ganzes Lager

Sensei Rolf Imhof

3. DAN

06.06.1956

ganzes Lager

Sempai Fritz Trautmann

2. DAN

21.04.1969

Samstag - Sonntag

Sempai Tanja Gabathuler

1. DAN

17.01.1996

Samstag-Montag / Mittwochabend - Donnerstag

Désirée Hartmann

2. Kyu

06.03.1996

Dienstag - Donnerstag

Sutharshan Thavarasah

2. Kyu

30.09.1994

ganzes Lager

Raphael Cajacob

2. Kyu

16.01.1999

ganzes Lager

Andreas Janka

2. Kyu

20.01.1970

ganzes Lager

Nadja Gansner

2. Kyu

23.10.1998

ganzes Lager

Sergio Laim

2. Kyu

20.01.1998

ganzes Lager

Kalani Badurek

4. Kyu

08.08.1998

ganzes Lager

Luca Remo Gansner

4. Kyu

13.12.2001

ganzes Lager

Aron Janka

4. Kyu

15.03.2002

ganzes Lager

Alessia Albanesi

5. Kyu

30.05.1998

ganzes Lager

Samira Janka

6. Kyu

13.12.2001

ganzes Lager

Andri Mattli

9. Kyu

30.04.2004

ganzes Lager

Peter Mattli

10. Kyu

18.09.1967

ganzes Lager

 Weiterbildungsweekend Russland

Am Dienstag, 24. Juni 2014, flogen Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, und Andreas Janka, 2. Kyu, nach Moskau. Am anderen Tag erreichten wir nach einer einstündigen Fahrt die Komponent - Base. Dabei handelt es sich um ein Ferienressort neben dem Dorf Yelizarovo.

Am Mittwoch begann das traditionelle interregionale Open Bushido Mon Sommerlager mit Shihan Victor Fomin, 6. DAN, aus Moskau. Über 70 Karatekas aus Moskau (SC “Bushido Mon”, “Severny”, “Thiroi Tora”, "Bercut", "Delta" und “Lefortovo”), aus der Umgebung von Moskau ("Podolsk" und "Schelkovo"), aus Tula und Gai (Orenburg Region), aus Shihany (Saratov Region) und von Chur nahmen teil. Täglich wurde von 07.00 - 09.30 Uhr, von 11.30 - 13.30 Uhr, von 16.30 - 18.30 Uhr und von 20.00 - 21.30 Uhr trainiert. Auf dem Programm standen Elemente des Budokarates, das Prüfungsprogramm, Katas und Selbstverteidigung mit Waffen (Messer, Bo, Jawara und Tonfa).

Am letzten Tag standen um 06.30 Uhr Prüfungen auf dem Programm. Von 25 Karatekas waren dabei 12 erfolgreich. Im nächsten Training konnten verschiedene Schwertpraktiken (Katana) ausprobiert werden. Am Dienstagabend, 1. Juli 2014, endete das Lager. Es war wiederum ein sehr interessantes Lager, in welchem die verschiedensten Aspekte von Waffen im Karate aufgezeigt und trainiert werden konnten.

 Sommerlager Rumänien

Vom 30. Mai bis zum 01. Juni 2014 find in Rumänien, Sibiu (Hermannstadt), das erste Sommerlager unter der Leitung von Hanshi Steve Arneil, 10. DAN, statt. Insgesamt 100 Karatekas aus Deutschland, von Grossbritannien, der Schweiz (Shihan Edi Gabathuler), aus Serbien, von Ungarn und aus Rumänien waren anwesend. Die Organisationen der IFK, Shinkyokushinkai und der IKO Sosai Hungary waren vertreten. Hanshi verstand es ein Mal mehr, das IFK Kyokushinkai Karate den Anwesenden nahe zu bringen. Trainiert wurde Kihon, Kata und das Kämpfen. Wir danken dem Landesvertreter der IFK Rumänien, Sempai Cristian Hermann, für die Organisation des Anlasses.

 12. Budotrainingstag

Am Sonntag, 25. Mai 2014, wurde der zwölfte Budotrainingstag in der Turnhalle der Gewerbeschule Chur durchgeführt. Insgesamt 96 Karatekas aus den Dojos Anglikon (3), Chur (23), Goldach-Tübach (6), Ilanz (37), Kriens (1), St. Gallen (1), Obwalden (4), Trimmis (5), und Wohlen (16) nahmen teil.

In der Morgenlektion von 09.30 - 11.30 Uhr standen Clicker und Kyokushinkai-Kampftraining auf dem Programm. Von 12.30 - 14.30 Uhr wurden Katas in Gruppen geübt. Zum Schluss wurden von 15.30 - 17.00 Uhr Techniken und Renrakus trainiert.

Wir danken den Instruktoren Shihan Edi Gabathuler 6. DAN, Shihan Fadil Haxhosaj, 5. DAN, Sensei Toni Gansner 4. DAN,  Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, Sempai Fritz Trautmann und Sempai Daniel Strauss, beide 2. DAN, sowie Sempai Ronny Schlegel und Sempai Claudia Schlegel, beide 1. DAN, für ihren Einsatz. Wir freuen uns schon auf den Budotrainingstag 2015.

 Selbstverteidigungsweekend

Am Samstag- und am Sonntagmorgen, 10. und 11. Mai 2014, begaben sich Shihan Edi Gabathuler und Sensei Toni Gansner ins Dojo Ilanz. Auf dem Programm standen Selbstverteidigung und Messerkampf mit Shihan Antonio La Salandra, 7. DAN WOSD (World Organisation of Self Defence). Insgesamt wurden am Samstag sechs Stunden Aufwärmübungen und Selbstverteidigung und am Sonntag drei Stunden Aufwärmübungen Messerkampf mit spezielle Drucksequenzen angeboten. Die Trainingseinheiten waren immer wieder mit schweisstreibenden Kraftübungen bestückt. Wir danken Sempai Ronny Schlegel und Sempai Claudia Schlegel für die Organisation des abwechslungsreichen Weekends.

 2. Dojomedaille 2014

Am Donnerstag, 08. Mai 2014, ging es um die zweite Medaille dieses Jahres: "Beste Kata". Dazu traten 8 Braun-, Grün- und Gelbgurte an. Die Bewertungen wurden von den vier Instruktoren vorgenommen. Nachdem die Karatekas zwei Mal die Kata Pinan Sono Ichi und zwei Mal die Kata Pinan Sono Ni gezeigt hatten, wurde Sutharshan Thavarasah als Sieger gewählt - herzliche Gratulation.

 Kataschweizermeisterschaft in Chur

Werte Karatekas und Eltern

Das Dojo Chur organisiert am Samstag, 26. April 2014, die Kyokushinkai Karate Schweizermeisterschaft in Kata (Formenlaufen). Das Turnier findet in der Turnhalle der Gewerbeschule Chur, Sennensteinstrasse 20, statt. Die Kategorien sind Einzel und Team (3 Karatekas):

        Junioren ab 6. Kyu bis unter 16-jährig.

        Nachwuchs mit dem 4. Kyu und 3. Kyu ab 16-jährig und nach oben unbegrenzt.

        Elite ab 2. Kyu und ab 18-jährig und nach oben unbegrenzt.

Um ein Turnier überhaupt durchführen zu können, benötigen wir Sponsoren oder Gönner und hoffen zudem auf eure Mithilfe.

Die Sponsoren und Gönner können mit einem Sponsorenbrief, welcher bei Shihan Edi Gabathuler erhältlich ist, geworben werden. Um vermeiden zu können, dass dieselben Personen / Firmen mehrmals angegangen werden, sind sie in nachfolgender Liste publiziert (kein Eintrag bei ja oder nein bedeutet Antwort noch ausstehend). Bitte meldet mir per Mail eduard.gabathuler@kapo.gr.ch">(eduard.gabathuler@kapo.gr.ch), falls ihr eine Person resp. Firma angegangen seid. Ich werde danach die Liste jeweils aktualisieren:

Bezeichnung / Adresse       (Stand 20.03.2014) Sponsor Gönner  
Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement,   Sportfonds, 7000 Chur
Ja
     
Graubündner   Kantonalbank, Postplatz, Chur
Ja
     
IFK   Switzerland Kyokushinkai
Ja
     
Gadient   Treuhand, Hartbertstrasse 1, 7000 Chur
   
Ja
 
ChiroCentrumChur,   Dr. Gian Jörger, Steinbruchstrasse 12, 7000 Chur
   
Ja
 
Uhren &   Juwelen Jäggi, Postplatz, 7002 Chur
Ja
     
Stadelmaier   Optik AG, Bahnhofplatz 10, 7000 Chur
   
Ja
 
Marc   Intercoiffeure, Gäuggelistrasse 16, 7000 Chur
   
Ja
 
Dr. med. dent.   H.J. Niklaus, Kornplatz 12, 7000 Chur
   
Ja
 
Selin Gold,   Gäuggelistrasse 16, 7000 Chur
       
Georg Fischer   Kunststoffarmaturen AG, Lösliweg 26, 7212 Seewis-Pardisla
Ja
 
Ja
 
Reisebüro   Traveller, Quaderstrasse 18, 7000 Chur
Ja
     
Asienrestaurant Ramarama GmbH, Bahnhofstrasse 42,   7302 Landquart
Ja
     
Dr. med.   Daniel Beer, Hartbertstrasse 9, 7000 Chur
   
Ja
 
Garage   Bötschi, Cholplatzweg 22, 7203 Trimmis
   
Ja
 
Belvédère   Restaurant Grillroom Amadeus, Hauptstrasse 4, 7074 Malix
   
Ja
 
Coiffeurgeschäft   L'Arte dei Capelli, Untere Gasse 23, 7000 Chur
   
Ja
 

Organisationskomitee IFK Karateschweizermeisterschaft am Samstag, 26. April 2014 in Chur, Gewerbeschulturnhalle

OK-Präsident / Internet / Sponsoring / Finanzen /   Festwirtschaftsbewilligung / Fotos / PR und Presse / Pokale /   Turnierausschreibung / Flyer Anfängerkurs KK August 2014 / Churer   Karatekleber Verkaufsstand

Shihan Edi Gabathuler

Natel: 079 / 592 15 04

Email: Eduard.Gabathuler@kapo.gr.ch

OK-Vizepräsident / Personalplan / Zeitplan / Wettkampfauslosung  /   Schiedsrichterchef

Sensei Toni Gansner

Natel: 079 / 540 84 08

Email: anton.gansner@georgfischer.com

Protokoll / Verpflegung inkl. Abrechnung / Leitung 2 Turniertische / 2   PC und 1 Drucker

Sempai Fritz Trautmann

Natel: 079 / 260 14 81

Email: friedrich.trautmann@metromec.ch

Bauten / Technik (2 Kampfflächen) / Materialliste

Sensei Rolf Imhof

Natel: 079 / 440 52 79

Email: rimhof@gmx.ch

Speaker

noch vakant

Natel:

Email:

 Kataweltmeisterschaft

Am Donnerstag, 13. März 2014, begab sich Shihan Edi Gabathuler, 6. DAN, nach Braschaat in Belgien. Am Folgetag wurde dort ein Schiedsrichterkurs für die Kataweltmeisterschaft durchgeführt, an welchem er teilnahm. Am Samstag, 15. März 2014, wurde die IFK-Kataweltmeisterschaft durchgeführt. Es nahmen daran 13 Nationen (Australien, Belgien, Estland, Grossbritannien, Holland, Irland, Israel, Kuwait, Norwegen, Rumänien, Russland, Spanien, Schweiz) mit 78 Karatekas im Einzel und im Team teil. Shihan Edi konnte dabei verschiedentlich als Oberrichter tätig sein, wodurch er seine Erfahrungen vertiefen und Neues lernen konnte. Am Sonntag, 16. März 2014, ging es wieder zurück in die Schweiz. Die detaillierten Resultate sind in der schweizerischen Homepage unter www.ifk-schweiz.ch zu sehen.

 Weekend Sarnen 07. - 08. März 2014

Rund 120 Karatekas aus der ganzen Schweiz und Deutschland treffen sich in Sarnen für ein gemeinsames Trainingsweekend. Bereits am Freitagabend trafen sich die Karatekas im Alter von 6- bis 78-jährig zum gemeinsamen Training und zur Weiterbildung.

Das Karate-Weekend stand unter der Leitung von Shihan Klaus Ming, Träger des 6. Dan. unterstützt durch Top-Instruktoren aus dem Karate Do Obwalden und IFK Schweiz. Die Teilnehmer hatten Gelegenheit in verschiedenen Stärkeklassen zu trainieren.

Trainiert wurde in der Dorfturnhalle in Sarnen. Es fanden Spezialtrainings in Kata, Kumite und Clicker in individuellen Gruppen statt. Als Besonderheit wurde eine Trainingseinheit dem Bunkai gewidmet. Bunkai, („Analyse“, „Zerlegung“) ist eine Trainingsform in der Karateausbildung, um dem Karateka ein besseres Verständnis der Kata nahezubringen. Die Umwandlung des Bunkai dient zur praktischen, effektiven Anwendung. Insofern steigert das Bunkai den Karateka in seinen Fähigkeiten in mehrerer Hinsicht: Erstens wird das grundlegende Verständnis für die Bewegungen offenbart, anderseits wird Atmung, Konzentration, Geistesgegenwärtigkeit, Timing, und das Auge sowie das Gefühl für den Partner entwickelt.

Im Anschluss an das Trainingsweekend fand für die Schiedsrichter ein Weiterbildungsseminar statt. Dies geschah auch hinsichtlich einer guten Vorbereitung für den anstehenden Pilatus Cup vom 22. März 2014 in Kriens.

Aus dem Dojo Chur nahmen folgende 17 Karatekas teil:

Shihan Gabathuler

Edi

24.12.1958

6. DAN

Sensei Gansner

Anton

03.10.1968

4. DAN

Sensei Imhof

Rolf

06.06.1956

3. DAN

Sempai Gabathuler

Tanja

17.01.1996

1. DAN

Cajacob

Raphael

16.01.1999

2. Kyu

Thavarasah

Sutharshan

11.10.1998

2. Kyu

Janka

Andreas

20.01.1970

2. Kyu

Gansner

Nadja

23.06.1998

3. Kyu

Laim

Sergio

20.01.1998

3. Kyu

Badurek

Kalani

08.08.1998

4. Kyu

Albanesi

Alessia

30.05.1998

5. Kyu

Gansner

Luca Remo

13.12.2001

5. Kyu

Janka

Aron

15.03.2002

5. Kyu

Thöny

Andreas

30.09.1977

5. Kyu

Cajacob

Samira

22.12.2004

8. Kyu

Raschein

Carolina

07.03.2005

8. Kyu

Mengelt

Leandro

29.09.2001

Weissgurt

 1. Dojomedaille 2014

Am Donnerstag, 20. Februar 2014, ging es um die erste Medaille dieses Jahres: "Beste Kraftübung". Dazu traten 12 Weissgurte an. Die Bewertungen wurden den vier Instruktoren vorgenommen. Nachdem die Karatekas 2 x 15 Liegestützen, 2 x 15 Bauchaufzüge und 2 x 15 Kniebeugen absolviert hatten, wurde Janis Hartmann als Sieger gewählt - herzliche Gratulation.

 DAN-Seminar 2014 mit Hanshi Steve Arneil, 10. DAN

Am Samstag, 25. Januar 2014, fand in der Turnhalle Meiersmatt in Kriens das 15. DAN-Seminar der IFK-Switzerland Kyokushinkai statt. Aus Chur nahmen Sensei Toni Gansner, 4. DAN, Sensei Rolf Imhof, 3. DAN, und Sempai Fritz Trautmann, 2. DAN, teil. Insgesamt waren 36 Yudanshas anwesend. Der Referent am diesjährigen DAN-Seminar war Hanshi Steve Arneil, 10. DAN.

In der IFK ist sehr vieles standardisiert und in verschiedenen Büchern und Dokumenten festgehalten. So sind zum Beispiel sämtliche Katas in einem Kata-Buch oder das IFK- Prüfungsprogramm in einem Syllabus äusserst detailliert beschrieben. Das Ziel von diesem DAN-Seminar war, unsere Fragen zu Kihon, Kata oder Renraku mit Hanshi zu besprechen, so dass er uns zu jeder Frage eine klare Antwort geben konnte, wie die Technik bzw. der Ablauf gemäss seiner Ansicht richtig ist.

Damit möglichst viele Fragen besprochen werden konnten, hatten alle Yudanshas der IFK-Switzerland die Möglichkeit, ihre Fragen vorgängig bei an Shihan Klaus Ming einzureichen, der dann die Fragen entsprechend aufbereitet hat. Am Morgen wurden die verschiedenen Fragen zu unserer Kihon besprochen. Am Nachmittag nutzten wir die Gelegenheit aus dem enormen Wissen von Hanshi zu ganz verschiedenen Katas zu lernen.

Herzlichen Dank an alle, die mit Ihren Fragen geholfen haben, ganz viele verschiedene Punkte mit Hanshi zu besprechen und so mitgeholfen haben, den Standard der IFK Switzerland auch weiterhin auf diesem aussergewöhnlichen Niveau zu halten.

Ein grosses Dankeschön natürlich auch an unseren Hanshi Steve Arneil, der uns mit seinem enormen Wissen und seiner unvergleichlichen, charismatischen Art wieder einmal mehr beeindruckt hat.

 Selbstverteidigungsweekend

Am Freitagabend, 24. Januar 2014, begaben sich Shihan Edi Gabathuler und Sempai Fritz Trautmann in die Turnhalle in Thal/SG. Auf dem Programm stand Selbstverteidigung mit Shihan Alessandro Polimeno, 5. DAN WOSD (World Organisation of Self Defence) Schweiz,  mit Shihan Koen Spitaels, 5. DAN Shinkyokushinkai aus Belgien und mit Shihan Antonio La Salandra, 7. DAN WOSD (World Organisation of Self Defence) aus Italien. Insgesamt wurden viereinhalb Stunden trainiert. Die Trainingseinheiten waren zudem mit schweisstreibenden, interessanten Übungen bestückt. Wir danken Sensei Alessandro für die Organisation der drei Trainingseinheiten.