karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

8. DAN

DER HACHI - DAN (8. DAN)

Der Inhaber des achten DAN beginnt nun auf dem Weg der Erkenntnis zu wandeln. Dieser neue Weg konfrontiert den an einen bestimmten Lebensrhytmus gewöhnten Grossmeister mit einer anderen Lebenseinstellung. Willentlich oder aufgrund eines besonderen Ereignisses ändert er seine Lebensart.

Als stark, widerstandsfähig, praktisch, mit der Fähigkeit zum wirtschaftlichen Denken zeigt sich der Karateka jetzt, erfolgreich durch grosse Anstrengungen, vorsichtig und zäh in seinen Bemühungen.

Es sind jedoch auch negative Eigenschaften festzustellen und dann scheint der Übende hart, selbstsüchtig, materialistisch, schwerfällig und skurpellos zu sein, er lässt seine Schüler lange im Unklaren, und der Wille zur Rebellion ist ihm anzumerken.

Mit dem achten DAN beginnt ein Teil des Weges, der zu einem brillianten oder zu vielen neuen Erfolgen führen kann. Der Karateka hat die Wahl, entweder einige Abschnitte des bisherigen Weges zu wiederholen oder verschiedene Abzweigungen zu wählen, indem er sich in mehreren Disziplinen versucht.

Man kann diesen Teil des Weges als einen grossen Platz ansehen, von dem mehrere Streckenabschnitte abzweigen. Es ist ein Weg der Begeisterung, der ehrgeizigen Impulsivität und des Wunsches nach Erfolg und auch des rechtzeitig erkennten Irrtums.