karate chur header
  • p9151127
  • p9151122
  • p9151119
  • p9151114
  • p9151112
  • p9151142
  • p9151138
  • p9151136
  • p9151133
  • p9151128

5. DAN

DER GO - DAN (5. DAN)

Dieser Grad steht für das gesamte Karateleben, denn er repräsentiert die Bewegungen - die Kraft, Ausdauer, Gewandtheit, Schnelligkeit und Freiheit. Die Zahl 5 steht auch für die fünf Zweige (Arme, Beine, Kopf), die aus dem Mittelpunkt des Menschen (Rumpf) herauswachsen und in fünf verschiedene Richtungen zeigen. Fünf ist die Zahl, die den gesamten Ablauf des Lebens symbolisiert und durch die fünf Wandlungsphasen beschrieben wird. Mit dem fünften DAN - Grad überschreitet der Meister die Schwelle zum höheren Wissen - zum Shihan (Grossmeister).

Positiv stellen sich die Übenden in dieser Zeit als intelligent, sympathische, reisefreudige, risikobereit, beweglich, vielseitig, unterhaltend, begeisterungsfähig und gesellschaftstüchtig dar.

Negativ zu sehen sind Eigenschaften wie undurchschaubar, ungeduldig, aufbrausend und genusssüchtig zu sein, mit der Neigung zu riskanten Spielen und Spekulationen. Die negative Erwartungshaltung des Trägers kann zu einem gefährlichen Lebenswandel führen, in dem Exzesse und Ausschweifungen nicht auszuschliessen sind.

Der fünfte DAN birgt sehr viele Risiken in sich und ist oft gefährlich in Bezug auf sportliche und private Übertreibungen. Der Träger hält nicht das Ungefähre, die Kleinigkeit oder die Mittelmässigkeit aus, und wenn er nicht die nötige Härte gegen sich und andere besitzt, wird ihm viel Leid zugefügt werden.

Der Wunsch, sich mit "Haut und Haaren" für eine Sache einzusetzen, birgt Gefahren und Unfälle oder Krankheiten. Der fünfte DAN verlangt deshalb von seinem Träger eine ausgewogene Pflege seiner Gesundheit, damit sich auch auf diesem Teil des Weges Erfolge einstellen.